A A A
-->

Aortenvalvuloplastie

Bei geeigneten Patienten wird ein Ballon über die Aortenklappe geführt und anschließend aufgeblasen. Der Gradient über der Klappe lässt sich akut durch die Dilatation um 30-50% senken. Das führt häufig zu einer deutlichen Verbesserung des subjektiven Befindens. Allerdings lässt sich keine langfristige Verbesserung hergestellen, so dass die Ballonvalvuloplastie als überbrückende Maßnahme vor geplanter Klappenersatzoperation bei hämodynamisch instabilen Patienten durchgeführt wird.