A A A
-->

Einsatz im OP - Bewerbungsgespräch - Praktikumsvertrag

Einsatz im OP

Möglicherweise ist bei Ihrem Praktikum ein Einsatz in einem unserer Bereiche vorgesehen/gewünscht in denen operative Eingriffe vorgenommen werden.

Wenn Sie dabei eine direkte Tätigkeit oder Assistenz im Operationsgebiet ausführen sollen/werden, so ist es in diesem Fall UNBEDINGT erforderlich das Sie dies bei Ihrer Bewerbung angeben, z.B. auf dem Erfassungsbogen der Daten der Bewerbenden (Rubrik > Download von Unterlagen für die Bewerbung).

Für einen solchen Einsatz sind zusätzlich zu den obligatorischen Gesundheitsbezogenen Anforderungen (Rubrik > Praktikum und Gesundheitsbezogene Anforderungen) weitere Regelungen von Belang.

So erhalten Sie im Laufe des Bewerbungs- und Einstellungsverfahrens die Einladung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge. Diese Vorsorge erfolgt durch den Betriebsärztlichen Dienst BÄD am Standort Marburg.

Möglicherweise werden Sie bei dieser Einladung aufgefordert, zusätzliche Untersuchungsbefunde – soweit vorhanden, zu diesem Termin mitzubringen.

Die Arbeitsmedizinischen Vorsorge und das Vorliegen bestimmter Voraussetzungen sind maßgeblich dafür, ob Sie Ihr gewünschtes Praktikum in der o.a. Form absolvieren können.

 

Bewerbungsgespräch

Nach Ihrer schriftlichen Bewerbung werden Sie ggf. zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

Dieses Gespräch findet im UKGM statt und Sie werden von der Bewerbungsstelle über Ort und Zeit informiert.

Teilnehmende an dem Gespräch sind z.B.

  • Mitarbeitende der Bewerbungsstelle
  • die Leitung des Bereichs in dem Sie Ihr Praktikum absolvieren möchten (z.B. zuständige Pflegedienstleitung)
  • direkt zuständige Vorgesetzte (z.B. Stationsleitung)

und natürlich Sie selbst.

Wenn Sie bei Ihrer Bewerbung Angaben zu einer Behinderung / Gleichstellung, z.B. auf dem Erfassungsbogen der Daten der Bewerbenden (Rubrik > Download von Unterlagen für die Bewerbung) gemacht haben, so wird die Schwerbehindertenvertretung SBV des UKGM Standort Marburg an diesem Bewerbungsgespräch ebenfalls teilnehmen  – es sei denn, dies wird von Ihnen ausdrücklich nicht gewünscht!
Sollte dies der Fall sein, so müssen Sie Ihre Ablehnung frühzeitig im Verlauf des Bewerbungsverfahrens äußern!

Im Anschluss an dieses Bewerbungsgespräch erhalten Sie mündlich u./o. schriftlich einen für Sie - hoffentlich positiven - Bescheid.

Mit einem für Sie positiven Bescheid erhalten Sie dann auch die für Sie erforderlichen Kontaktdaten zu dem Bereich / der Station / der Abteilung in dem Sie Ihr Praktikum absolvieren werden.

 

Praktikumsvertrag

Sind alle bisherigen, erforderlichen Abschnitte des Bewerbungsverfahrens für Sie hoffentlich erfolgreich absolviert, müssen Sie im Personalmanagement des Klinikums am Standort Marburg Ihren Praktikumsvertrag unterschreiben.

Hierzu erhalten Sie in aller Regel eine schriftliche Aufforderung.

Bei minderjährigen Praktikant:innen muss dieser Vertrag und das Dokument „Merkblatt – Erklärung – Einverständnis“ auch von der/dem bzw. den Erziehungsberechtigten mit unterschrieben werden.

Um zum Personalmanagement des Klinikums am Standort Marburg zu gelangen, gehen Sie im Klinikum im Treppenhaus/Aufgang Nr. 30 auf die Ebene -3.

Folgen Sie dort der Beschilderung zum Personalmanagement (Flur F3).

Alles weitere erfahren Sie im Sekretariat des Personalmanagements im Raum -3/39110,
Tel.-Nr.: +49 (0) 6421 - 586 3627

Wichtig:
Sie dürfen erst mit Ihrem Praktikum beginnen wenn Sie Ihren Praktikumsvertrag unterschrieben haben!