A A A
-->

Bundesfreiwilligendienst BFD und Freiwilliges Soziales Jahr FSJ

Das UKGM bietet anerkannte Plätze für den Bundesfreiwilligendienst BFD. Die Durchführung eines Freiwilligen Sozialen Jahres FSJ wird grundsätzlich von der Schwesternschaft des Deutschen Roten Kreuzes Marburg e.V. organisiert. Die praktischen Einsätze erfolgen in verschiedenen Arbeitsfeldern.

Bundesfreiwilligendienst BFD

Das UKGM ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit anerkannten Plätzen für den Bundesfreiwilligendienst sowohl am Standort Marburg als auch am Standort Gießen.

Die Grundlage für den Einsatz von Dienstleistenden im Bundesfreiwilligendienst bildet das Bundesfreiwilligendienstegesetz in der jeweilig gültigen Fassung. Dieser Dienst ist altersoffen und wird am UKGM vorwiegend im Pflege- und Funktionsdienst abgeleistet. Die Dienstzeit beträgt zurzeit 6 – 18 Monate. Es wird eine monatliche Aufwandsentschädigung von zurzeit 380 Euro gezahlt. Das Bundesamt für zivilgesellschaftliche Aufgaben beteiligt sich an diesen Kosten.
Für Dienstleistende über 27 Jahren besteht die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst auch in Teilzeit zu absolvieren, wobei die wöchentliche Mindestdienstzeit 21 Stunden beträgt.
 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Die Durchführung eines Freiwilligen Sozialen Jahres wird grundsätzlich von der Schwesternschaft des Deutschen Roten Kreuzes Marburg e.V. organisiert. Die praktischen Einsätze erfolgen nach Bewerbung bei der DRK-Schwesternschaft in verschiedenen Arbeitsfeldern im UKGM.
Zwischen der DRK Schwesternschaft e.V. und den jeweiligen FSJlern wird eine Vereinbarung geschlossen, die unter anderem die Rechte und Pflichten der FSJler enthält.

Das Freiwillige Soziale Jahr dauert in der Regel ein Jahr und richtet sich nach den Bestimmungen des Jugendfreiwilligendienstegesetzes (JFDG) vom 16.5.2008. Die Ziele des FSJ sind die Verbesserung der sozialen, personellen sowie interkulturellen Kompetenzen junger Menschen zwischen 16 und 26 Jahren.

Das FSJ besteht aus einem praktischen Einsatz und der verpflichtenden Teilnahme an den von der Schwesternschaft durchgeführten 25 Bildungsseminaren. Die Termine werden bei FSJ-Beginn bekannt gegeben. Während des FSJ wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von zurzeit 380 Euro an die FSJler gezahlt.


Ansprechpartner sowohl für den Bundesfreiwilligendienst BFD als auch für das Freiwillige Soziale Jahr FSJ ist die DRK-Schwesternschaft Marburg.

 

Kontakt

Freiwilligendienste der Schwesternschaft
Tel.: +49 (0) 6421 6003 141
Fax: +49 (0) 6421 6003 142

Deutschhausstraße 25
35037 Marburg
E-Mail: info@fsjmarburg.de 

Weitergehende Informationen zu den Freiwilligendiensten finden sich unter der spezifischen Internetadresse der DRK-Schwesternschaft Marburg
http://www.fsjmarburg.de