A A A
-->

Praktika im Gesundheitsdienst (Pflege) am Standort Marburg

Sie suchen einen Praktikumsplatz im Gesundheitsdienst (Pflege)? Wir bieten am Standort Marburg eine Vielzahl von Praktikumsmöglichkeiten an, z.B. für diverse Ausbildungs- und Studiengänge.

Sehr geehrte Interessentin - Sehr geehrter Interessent!

Hiermit möchten wir Ihnen Informationen zu einem Praktikum im Gesundheitsdienst (Pflege) am Universitätsklinikum UKGM am Standort Marburg an die Hand geben.

Wir hoffen dass Sie sich mit diesen Informationen vorab

  • über Ihre Bewerbung um ein Praktikum,
  • die dazu erforderlichen Unterlagen und
  • die Abläufe vor und zu Beginn Ihres geplanten Praktikums

orientieren können.

Bitte beachten Sie:
Die Informationen auf dieser Seite und den entsprechenden Unterrubriken betreffen NUR den Standort Marburg!

Unsere Informationen für Sie sind in folgende Abschnitte (s. rechtsstehendes Navigations-Menü) gegliedert:

  • Schriftliche Bewerbung
  • Bewerbungsunterlagen
  • Minderjährige Praktikant:innen
  • Praktikum in Bereichen mit Kindern / Jugendlichen
  • Praktikum und anerkannte/sichtbare Behinderung
  • Praktikum und Gesundheitsbezogene Anforderungen
  • Einsatz im OP - Bewerbungsgespräch - Praktikumsvertrag
  • Das Praktikum
    • Mitarbeiter:innenausweis
    • Dienstzeiten
    • Dienstbeginn
    • Fragen und Rücksprache während des Praktikums
  • Kontakt
  • Download von Unterlagen für die Bewerbung
    • Gesamte Informationen der Internetseite zu Praktika im Gesundheitsdienst (Pflege)
    • Checkliste "Bewerbungsunterlagen"
    • Erfassungsbogen der Daten der Bewerbenden
    • PDF-Musterformular "Ärztliches Attest"
    • Merkblatt zum Pflicht-Krankenpflegedienst im Rahmen des Studiums der Humanmedizin

Unsere Informationen richten sich dabei zunächst speziell an Interessent:innen für ein Praktikum in der Krankenpflege.

Im Bereich der Krankenpflege bieten wir am Standort Marburg zurzeit beispielsweise folgende Praktikumsmöglichkeiten an:

  • Berufsfindungspraktika bzw. Schulpraktika mit einer Dauer von weniger (<) als Zwei (2) Monaten
  • Berufs- und Ausbildungspraktika im Bereich der Pflegeberufe
  • Berufs- und Ausbildungspraktika (z. b. Physiotherapie, Ergotherapie)
  • Fortbildungspraktika im Bereich der Pflegeberufe
  • Weiterbildungspraktika im Bereich der Pflegeberufe (z. b. Intensivpflege, Onkologie, Psychiatrie, Praxisanleitung)
  • Pflichtpraktika für die Ausbildung zur/zum Notfallsanitäter:in
  • Praktika von Absolvent:innen der Fachoberschulen für Sozialwesen und Gesundheit
  • Praktika von Fachhochschulabsolvent:innen (z.B. Pflegemanagement/ Pflegewissenschaft)
  • Praktika von Studierenden allgemein
  • Pflichtpraktika für Studierende der Humanmedizin die bei der Philipps-Universität Marburg immatrikuliert sind.
    Das Pflichtpraktikum für immatrikulierte Studierende der Humanmedizin kann zusammenhängend über einen Zeitraum von 90 Tagen oder in bis zu drei Abschnitten zu jeweils 30 Tagen absolviert werden.
  • Praktika von Studierenden der Humanmedizin die NICHT bei der Philipps-Universität Marburg immatrikuliert sind

Unsere Informationen sind aber ebenso von Belang für ein Praktikum in einem unserer anderen Gesundheitsdienstbereiche (z. B. Ausbildungspraktika für Altenpflege, Physiotherapie und Ergotherapie).

Da wir auf Grund der begrenzten Anzahl von Praktikumsplätzen nicht auf alle Anfragen einen positiven Bescheid geben können, sollten Sie sich möglichst frühzeitig, d.h. mindestens Zwölf (12) Wochen VOR Ihrem geplanten Praktikumsbeginn bei uns bewerben.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir im Bereich der Krankenpflege nur Praktikant:innen annehmen können, die ein mindestens 2-wöchiges Praktikum absolvieren möchten.

Grundsätzliche Voraussetzung für ein Praktikum in der Krankenpflege ist ein Mindestalter von 16 Jahren (ggf. sind Ausnahmen möglich).

ACHTUNG
Für Interessent:innen für BFD / FSJ mit Dienststelle Schwesternschaft des DRK Marburg gelten besondere Regelungen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit der Dienststelle Schwesternschaft des DRK Marburg auf!

 

Hinweis
In unserem Informationsangebot wird eine geschlechtergerechte Sprache verwendet und die Ausführungen richten sich an Personen jedweden Geschlechts!
Die Verwendung des Doppelpunktes in den geschlechtsbezeichnenden Formulierungen ermöglicht dabei ggf. einen barrierefreien Zugang zum Text wenn eine Vorlesefunktion zum Einsatz kommt.