A A A
-->

Zentrale Dienste

Die Zentralen Dienste der Pflege bieten Dienstleistungen für die Patienten aller Kliniken am Standort Marburg an.

-->
Stoma- und Wundkonsildienst

Der Konsildienst für Stoma- und Wundversorgung, stellt eine Konzentration von Expertenwissen in einer Serviceeinrichtung mit dem Ziel dar, langjähriges Erfahrungswissen, wissenschaftliche Kompetenz, pflegerische und ärztliche Expertise in der Behandlung chronischer Wunden und Versorgung von Stomata (künstlicher Darmausgang) zu bündeln. ...

-->
Fachbezogene Praxisanleitung

Praxisanleitung ist geplante, zielgerichtete und reflektierte Ausbildung am Lernort Praxis und wird durch Pflegekräfte mit berufspädagogischer Weiterbildung zur Praxisanleitung durchgeführt. Auf der Basis von theoretisch Erlerntem, führen sie Schüler schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heran und vermitteln so berufliche Handlungskompetenz. ...

-->
Kooperationsstudien Pflegedienst-Ärztlicher Dienst

Die Initiative für Klinische Kooperationsstudien Pflegedienst/Ärztlicher Dienst am Standort Marburg geht von der Hypothese aus, dass bei zunehmender Verzahnung ärztlicher und pflegerischer Tätigkeitsbereiche durch die klinische Forschung nicht nur im ärztlichen, sondern gerade im pflegerischen Bereich die Krankenversorgung der Patienten bezüglich Kundenorientierte Versorgungsqualität und Ökonomie wesentlich verbessert werden kann....

-->
Patientennahe Servicebereiche

Die Patienten- und Besucherinformationen des Klinikums sind Teil der patientennahen Servicebereiche und werden hier vorgestellt....

-->
Onkologische Fachpflege

Hier finden Sie Informationen zur Onkologischen Fachpflege Marburg!...

-->
Willkommensservice am Standort Marburg

Willkommensservice am Standort Marburg...

-->
Sozialdienst

Die MitarbeiterInnen des Sozialdienstes arbeiten beratend und bieten konkrete Hilfeleistung für kranke Menschen und ihre Angehörigen in sozialen, persönlichen, finanziellen und sozialrechtlichen Fragen. ...

-->
Pflegeüberleitung

Die Entlassung beginnt schon bei der Aufnahme! Das Ziel der Pflege-Überleitung ist es, in Kooperation mit dem Sozialdienst die Situation von Patienten, die einer pflegerischen Weiterversorgung über den hiesigen Krankenhausaufenthalt hinaus bedürfen, frühzeitig so mitzugestalten, dass die Heilungserfolge bzw. die Stabilisierung des Gesundheitszustandes, auch nach einer Entlassung oder Verlegung erhalten bleiben. ...