A A A
-->

Praktikum in Bereichen mit Kindern / Jugendlichen

Am UKGM Standort Marburg können Praktika auch in Bereichen absolviert werden, in denen Kinder und/oder Jugendliche versorgt, behandelt und betreut werden.

 

Mit Stand 2022 werden am UKGM Standort Marburg Kinder und/oder Jugendliche in jedem Fall in folgenden Bereichen versorgt, behandelt und betreut:

  • Zentrale Notaufnahme ZNA,
  • Zentraler OP A und B,
  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin komplett inkl. aller Stationen, Ambulanzen und Untersuchungsbereiche usw.,
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Bereich Geburtshilfe sowie
  • Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie komplett inkl. aller Stationen, Ambulanzen und Untersuchungsbereiche usw.

Diese Auflistung ist gegebenenfalls unvollständig!

Wenn Sie sich im Unklaren sind, ob in Ihrem gewünschten bzw. vorgesehenen Praktikum ein Einsatz in einem solchen Bereich gewünscht/erfolgt/vorgesehen ist, so halten Sie bitte unbedingt Rücksprache mit Ihrer Schule / Ausbildungsstätte sowie der Bewerbungsstelle des UKGM Standort Marburg (Rubrik > Kontakt).

Zum Beispiel ist ein Einsatz in Bereichen vorgesehen, in denen Kinder und/oder Jugendliche versorgt, behandelt und betreut werden

  • in den Ausbildungs- und Weiterbildungspraktika der Pflegeberufe sowie
  • in den Ausbildungs- und Weiterbildungspraktika weiterer Gesundheitsberufe (z. b. Physiotherapie, Ergotherapie, Notfallsanitäter).

Wenn Sie ein Praktikum in einem Bereich absolvieren möchten, in dem Kinder und/oder Jugendliche versorgt, behandelt und betreut werden, so benötigen wir von Ihnen gemäß § 30a BZRG (Bundeszentralregistergesetz) ein Erweitertes Führungszeugnis EFZ welches Sie bei Ihrer Bewerbung zusammen mit den anderen Bewerbungsunterlagen einreichen müssen.

Das eingereichte EFZ wird auf ggf. vorhandene Einträge geprüft, insbesondere hinsichtlich Einträge mit Bezug auf besondere Schutzbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen. Einträge im EFZ haben ggf. Einfluss auf das Bewerbungsverfahren!

Ein Erweitertes Führungszeugnis ist von Ihnen beim Bundesamt für Justiz zu beantragen und wird von diesem erteilt.
Für die Bearbeitung Ihres Antrags auf Erteilung eines EFZ müssen Sie mit einer Bearbeitungszeit des Bundesamtes von ca. 14 Tagen, ggf. länger rechnen!

Wir empfehlen Ihnen die Beantragung über Ihre Meldebehörde (z.B. Einwohnermeldeamt Ihres Heimatortes). In Marburg befindet sich die Meldebehörde im Bürgerbüro (Frauenbergstrasse).

Um den Antrag bei Ihrer Meldebehörde stellen zu können, benötigen Sie eine Bestätigung des UKGM demzufolge ein Erweitertes Führungszeugnis für Ihr Praktikum notwendig ist.

Diese erforderliche Bestätigung stellt Ihnen die Bewerbungsstelle aus. Bitte nehmen Sie hierfür VOR Einreichen Ihrer Bewerbung Kontakt mit der Bewerbungsstelle auf (Rubrik > Kontakt).

 

Achtung!
Die Kosten für ein Erweitertes Führungszeugnis werden nicht vom UKGM übernommen!

 

Achtung!
Für BFD / FSJ mit Dienststelle Schwesternschaft des DRK Marburg gelten bzgl. des Erweiterten Führungszeugnisses besondere Regelungen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit der Dienststelle Schwesternschaft des DRK Marburg auf!

 

Informationen zum Thema „Führungszeugnis“ und „Erweitertes Führungszeugnis“ finden Sie auch auf den folgenden Internetseiten

  • Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
  • Bundesamt für Justiz