A A A


Subkutane Provokationstestungen bei Verdacht auf Unverträglichkeit von lokalen Betäubungsmitteln u. gerinnungshemmenden Medikamenten (Heparinen)

 

Indikation:

Nachweis einer Typ I Allergie (Sofortreaktion) auf z.B. Lokalanästhetika, wenn durch eine Prick- bzw. Intrakutantestung keine Allergie nachweisbar ist.
 

Durchführung:

Das verdächtige Medikament wird unter ärztlicher Überwachung in steigender Dosierung unter die Haut gespritzt. Die Auswertung erfolgt nach 20 Minuten und wird nach Quaddeln und Rötung (lokal) sowie nach Allgemeinsymptomen vorgenommen.