A A A
-->

Hornhautsprechstunde

In der Universitätsaugenklinik Marburg werden jährlich über 200 Hornhauttransplantationen und somit mit die meisten Hornhauttransplantationen in Hessen durchgeführt, größtenteils unter Verwendung der modernen lamellären Techniken.

Unser Operationsspektrum bei Hornhauterkrankungen beinhaltet:

  • sämtliche Verfahren der Hornhauttransplantation
  • penetrierende Keratoplastik
  • lamelläre Keratoplastik
  • tiefe anteriore Keratoplastik (DALK)
  • descemet stripping endothelial keratoplasty (DSAEK)
  • descemet membrane endothelial keratoplasty (DMEK)
  • Onlay-, Inlay-Keratoplastik

 

  • Amnionmembrantransplantation
  • autologe Stammzelltransplantation
  • Bindehautdeckung (partielle, totale nach Gundersen)
  • manuelle Keratektomie

  • phototherapeutische Keratektomie (PTK) (ggf. unter EInsatz von Mitomycin C)
  • Pterygiumexzision mit freiem autologem Bindehauttransplantat (mit/ohne Mitomycin C, Fibrinklebung)
  • Behandlung durchgreifender Hornhautdefekte mittels Zyanoakrylatklebstoff
  • autologes Skleratransplantat bei Hornhaut- und Skleradefekten
  • Fornixrekonstruktion unter Einsatz homologer Amnionmembran bzw. autologer bukkaler Mukosa
  • Kollagenvernetzung durch Riboflavin/UV-Licht (Crosslinking) bei Keratokonus