A A A
-->

Unterricht am Krankenbett

Im Rahmen des Integrierten Praktikums Neurologie, Neurochirurgie, Neuropathologie und Neuroradiologie im 2. klinischen Studienjahr finden dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags (jeweils 08:30-11:30 Uhr) in einer Woche vier Unterrichtseinheiten am Krankenbett statt.

In diesem Rahmen werden die theoretischen Inhalte der Vorlesung und der Seminare in die Praxis umgesetzt. Dabei werden auch die im Untersuchungskurs erlernten neurologischen Untersuchungstechniken und die Patientenvorstellung erneut geübt. Themen sind die neben dem Schädel-Hirn-Trauma am häufigsten vorkommenden Krankheitsgruppen der Neurologie: neurovaskuläre Erkrankungen, neurodegenerative Erkrankungen, neuroimmunologische Erkrankungen und Epilepsie.

Die in Kleingruppen (ca. 6 TeilnehmerInnen) eingeteilten Studierenden bekommen zu Beginn des Unterrichts eine PatientIn zugeteilt, bei der sie einen neurologischen Befund erheben. Die PatientIn wird daraufhin den übrigen Kursteilnehmern und der DozentIn vorgestellt. Bei Unsicherheiten bezüglich des Untersuchungsbefundes erfolgt eine Nachuntersuchung durch die DozentIn, und im Anschluss werden die Fälle in der Kleingruppe besprochen.

Der Unterrichtsplan ist auf der k-med-Lernplattform unter folgendem Pfad abgelegt: Bildungsangebot\ Veranstaltungen\Uni Marburg\ Humanmedizin\ Neurologie\ Unterrichtsveranstaltungen Neurofächer.