A A A
-->

Rheumaorthopädie

Behandelt werden sämtliche Erkrankungen des rheumatischen Formkreises. In enger Kooperation mit den internistischen Rheumatologen der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim erfolgen Diagnostik, medikamentöse Therapie und Einleitung weiterer konservativer Behandlungsformen. Entzündliche Veränderungen der Gelenke, die trotz umfangreicher konservativer Therapie weiterhin bestand haben, werden in der Klinik für Nuklearmedizin durch radioaktive Gelenkspritzen verödet (Radiosynoviorthese).

Besteht die Indikation zur Operation werden in unserer Klinik schwerpunktmäßig folgende Eingriffe durchgeführt:

  • Synovektomie:
    Die Entfernung der Gelenk- oder Sehnenscheideninnenhaut erfolgt an den großen Gelenken arthroskopisch (Gelenkspiegelung) und muß an den kleinen Gelenken und Sehnenscheiden als offene Operation erfolgen.
  • Gelenkbezogene Eingriffe:
    Ausgeprägte Destruktionen sämtlicher Gelenke werden zur Wiederherstellung bzw. Verbesserung der Funktion und zum Erreichen der Schmerzfreiheit mit Resektions-Interpositionsarthroplastiken, Arthrodesen (Versteifung) oder Kunstgelenken versorgt.
  • Wirbelsäuleneingriffe:
    Wirbelsäulenchirurgische Eingriffe sind bei Wirbelsäuleninstabilitäten und degenerativen Veränderungen nach langjährigem schwerem Krankheitsverlauf oder osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen indiziert.