A A A
-->

Tumororthopädie

Es werden sämtliche primären und sekundären gut- und bösartigen Tumore des Knochens und des Weichgewebes nach den neuesten Richtlinien therapiert.

Knochen- und Weichteiltumore von Patienten im Kindes- und Erwachsenenalter werden in enger Zusammenarbeit mit den Onkologen, Kinderärzten, Pathologen und Radiologen der Klinik in der regelmäßig stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz besprochen und entsprechend den festgelegten differenzierten individuellen Behandlungsplänen therapiert. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit den mitbetreuenden niedergelassenen Kollegen.

Diagnostisch stehen sämtliche modernen Untersuchungsverfahren wie CT, MRT, PET-CT und weitere verschiedene nuklearmedizinische Techniken zur Verfügung. Gewebeproben schwerzugänglicher Tumore unklarer Art können auch unter computertomographischer Steuerung durch die Kollegen der Abteilung für Radiologie entnommen werden.

Die Behandlung kann aus einer neoadjuvanten, adjuvanten und operativen Therapie bestehen. Neben Probenentnahmen und Tumorresektionen mit entsprechender Rekonstruktion werden spezielle Tumorendoprothesen bei der Entfernung gelenknaher Geschwülste eingesetzt. Eine optimale „Vor-Ort-Versorgung“ mit orthopädischen Hilfsmitteln ist durch die Firma ORS, Orthopädie- und Reha-Technik gewährleistet.