A A A
-->

Schlafmedizinische Ambulanzen

Sprechzeiten:
Mo-Fr: 8:00-13:00 Uhr 
Do: 14:00-15:00 Uhr

Terminvergabe:
Tel.: 06421/58-62717
Mo-Fr: 9:00-12:00 Uhr

 

Wie in anderen medizinischen Disziplinen ist auch in der Schlafmedizin ein gestuftes diagnostisches Vorgehen sinnvoll. Nach dem hausärztlichen Kontakt stellt die nächste Stufe hierbei eine ambulante Untersuchung bei einem Facharzt dar. Häufig ist es möglich, durch eine spezielle Anamnese das zugrundeliegende schlafbezogene Problem einzugrenzen. Der Schwerpunkt der schlafmedizinischen Ambulanz liegt in der Diagnostik und den Therapiekontrollen schlafbezogener Atmungsstörungen. Bei anderen schlafmedizinischen Erkrankungen wie dem Syndrom der unruhigen Beine, den Ein- und Durchschlafstörungen oder der Narkolepsie arbeiten wir eng mit der Nervenklinik am Ortenberg und mit dem Schlaflabor in Hephata zusammen. Eine Erstuntersuchung in der Ambulanz umfasst in der Regel 2 Tage.

Geräteausgabe

Für eine orientierende Diagnostik bekommt die Patientin / der Patient ein kleines Gerät mit nach Hause. Bestehen Zusatzerkrankungen wie Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen wird zusätzlich ein Langzeit - EKG oder eine Blutdruckmessung erfolgen. Aufgrund der sich hieraus ergebenden Befunde wird in Zusammenschau mit der Beschwerdesymptomatik entschieden, ob eine spezifische Therapie und weitergehende Untersuchungen im schlafmedizinischen Zentrum notwendig sind. Bevor ein Termin für die Ambulanz vergeben wird, versenden wir in der Regel Fragebögen. In unserer Ambulanz werden jährlich ca. 2.600 Patienten betreut.

Patienten mit Heimbeatmungstherapie (CPAP/ BiPAP)

Wir bieten Ihnen mit unserer speziellen Beatmungstechnik-Ambulanz die Möglichkeit eines Kontrollchecks an. Mit tragbaren Messgeräten kann so zu Hause überprüft werden, ob die Beatmungsdrucke optimal angepasst sind oder eine Anpassung vorgenommen werden muss. Auch das Zubehör (Maske, Haltebänder, Schläuche, etc.) wird auf Funktionstüchtigkeit geprüft.
Aber auch Patienten, bei denen im Verlauf Probleme mit der Beatmungstherapie auftreten, sollten sich an unsere Beatmungs-Ambulanz wenden:

   

 

Beatmungsambulanz
Herr D. Stawenow
Mo-Fr von 9:30-11:30 Uhr
Tel.: 06421/28-66719
stawenow@med.uni-marburg.de  
Schlaf-Atemzentrum
Herr Ernst-Peter Kraus
Mo-Fr von 9:30-11:30 Uhr
Tel.: 06421/3031758
   

Sollten Ersatzteile benötigt werden, wenden Sie sich bitte primär an den Hersteller Ihres Beatmungsgerätes. Die Firma mit Service-Telefonnummern ist in der Regel dem Aufkleber auf Ihrem Beatmungsgerät zu entnehmen.