A A A
-->

Hinweise zur ambulanten Untersuchung

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

in der Regel erfolgt die Vorstellung in der Universitätsklinik, wenn Ihr Hals-Nasen-Ohrenarzt Ihnen eine Überweisung in unsere Klinik gegeben hat. Dies bedeutet meist, dass weiterführende Untersuchungen notwendig sind. Wir bemühen uns, möglichst alle notwendigen Untersuchungen an einem einzigen Untersuchungstermin durchzuführen, gelegentlich sind jedoch erneute Vorstellungstermine nicht zu vermeiden. Daher sind einige Dinge zu berücksichtigen:

  • Bringen Sie sich etwas Verpflegung mit, da es bis zu mehreren Stunden dauern kann, bis Ihre Untersuchungen abgeschlossen sind.
  • Auch die Medikamente, die Sie in einer Notfallsituation benötigen (z.B. Asthmaspray, Nitrospray, Insulin) oder über den Tag einnehmen müssen, sollten Sie dabei haben.
  • Halten Sie bitte eine Überweisung vom Hals-Nasen-Ohrenarzt, Ihre Krankenversichertenkarte und den eventuell vorhandenen Befreiungsausweis bereit. Ohne einen gültigen Überweisungsschein können wir nur Notfallpatienten behandeln!
  • Bringen Sie bitte eine Liste mit Ihren aktuell einzunehmenden Medikamenten mit. Ebenfalls bitten wir Sie, wesentliche ärztliche Befundberichte und Arztbriefe von vorangegangenen Untersuchungen mitzubringen, auch wenn sie nicht die aktuelle Erkrankung betreffen.
  • Bringen Sie bitte Ihre Hörhilfe mit, falls vorhanden. 
  • Kinder und Notfallpatienten sowie Schwerstkranke werden bei uns zuerst behandelt. Dafür bitten wir Sie um Verständnis!
  • Sollten Sie als gesetzlicher Betreuer mit einem betreuten Patienten mitkommen, bringen Sie bitte Ihren Betreuerausweis und ggf. Informationen zur Krankengeschichte mit.
  • Bringen Sie bitte für Kinder eine Beschäftigungsmöglichkeit mit, etwa das Lieblingsspielzeug.
  • Sollten Sie Hilfe bei der Ankunft oder spezielle Hilfsmittel benötigen (etwa einen Rollstuhl), geben Sie dies bitte direkt bei der Anmeldung an.