A A A
-->

Alpha-1-Antitrypsin-Zentrum

Allgemeine Informationen

Wenn Sie ein Lungenemphysem, eine Raucherbronchitis haben oder wenn bei Ihnen oder einem Ihrer Angehörigen ein alpha-1-Antitrypsin (AAT)-Mangel bekannt ist, ist eine weitere Testung wichtig, um festzustellen ob eine Form des AAT-Mangels vorliegt. Eine erste Testung kann vom Hausarzt oder niedergelassenen Facharzt für Pneumologie (Lungenarzt) durchgeführt werden. Diese Testung beinhaltet eine Messung der Gehaltes an AAT im Blut. Weiterhin besteht die Indikation zur Bestimmung auf einen AAT-Mangel bei: Asthma bronchiale, Differential-diagnose zur Zystischen Fibrose (Mukoviszidose), Leber-erkrankungen (Hepatitis, Zirrhose).

Falls der Spiegel an AAT im Blut erniedrigt ist, sollte weiter untersucht werden, ob ein angeborener Mangel an AAT vorliegt. Diese kann durch den Hausarzt oder niedergelassenen Facharzt für Pneumologie veranlasst werden.
 

 

Skizze vergrößern

Alpha-1-Antitrypsin-Labor Marburg

Das Alpha-1-Antitrypsin-Labor Marburg an der Universität Marburg bietet einen Service zur Durchführung dieser Tests an. Der Test läuft folgendermaßen ab:

  • Die Bestimmung der Blutkonzentration erfolgt durch den Hausarzt, Pneumologen, etc.
  • Kontaktieren Sie uns per Post, Telefon oder E-Mail.
  • Wir senden Ihrem Hausarzt oder Lungenarzt ein Blutentnahme-Set zu. Dieses Set trägt den Namen AlphaKit. Weil es sich um eine genetische Untersuchung handelt, erhalten Sie ein Informationsblatt und eine Einverständniserklärung, die Sie bitte sorgfältig lesen und vor der Testung unterschreiben müssen.
  • Es sind nur einige Tropfen Blut notwendig, das in der Regel durch Ihren Arzt abgenommen wird. Die genaue Anleitung zur Blutentnahme ist auch hier abrufbar.
  • Senden Sie uns diese Blutprobe zu. Wir führen eine Untersuchung durch und teilen Ihnen die Ergebnisse unverzüglich mit. In seltenen Fällen ist es notwendig eine normale Blutentnahme durchzuführen.
  • Wir untersuchen Ihr Blut mittels molekularbiologischer Methoden und testen, ob bei Ihnen die beiden häufigsten Mutationen (S oder Z) vorkommen. Weiterhin charakterisieren wir das AAT in Ihrem Blut mittels isoelektrischer Fokussierung.
  • Ihr Arzt wird das Ergebnis mit Ihnen ausführlich besprechen. Wir stellen Ihnen und Ihrem Arzt Informationsmaterial zur Verfügung.

Wenn die Untersuchungen ergeben haben, dass Sie eine Form des AAT-Mangels haben, ist es sehr wichtig, dass Sie sich für das deutsche Register für AAT-Patienten aufnehmen lassen. Dies geschieht zusammen mit Ihrem Arzt. Ihr Vorteil ist die regelmäßige Versorgung mit aktuellen Informationen über neue Therapieverfahren und Selbsthilfegruppen.  Es ist für die Wissenschaft wichtig, zu wissen, wie  viele Patienten mit dieser Krankheit in Deutschland leben und wie sich ihr Gesundheitszustand im Lauf der Zeit ändert. Damit lässt sich diese Erkrankung in der Zukunft besser behandeln.

Sie können uns unter folgender Adresse kontaktieren:

Alpha -1-Antitrypsin Zentrum Marburg

Bei Fragen zur Therapie:
Prof. Dr. C. Vogelmeier

Bereichsleitender:
Dr. med. T. Greulich
Tel. (+49) 06421 586 5078
Fax. (+49) 06421 586 8987
E-Mail: alpha1@med.uni-marburg.de

Bei technischen Fragen:
AAT Labor

Management
Viktor Kotke
Tel. (+49) 06421 586 2704
Fax.(+49) 06421 586 3704