A A A
-->

Schlaganfallexperte

Bedeutung der Thematik:

Jeder Schlaganfall ist zunächst ein Notfall. Heute wissen Experten, dass beim Schlaganfall jede Minute zählt. Schnell muss abgeklärt werden, was passiert ist, ob ein Gerinnsel die Blutbahnen verstopft hat oder eine Hirnblutung die Ursache ist. Frühzeitige Diagnostik, rasch initiierte individuelle Therapien sowie gezielte Frührehabilitation lindern die gravierenden Folgen des Schlaganfalls bedeutsam. Im Idealfall werden sie gänzlich vermieden. Chancen auf Rehabilitation und Rückkehr in das gewohnte Umfeld werden so für Menschen mit einem Schlaganfall erheblich verbessert. Spezialeinrichtungen in neurologischen Kliniken, die Stroke Units, sichern ein solches Vorgehen. Stroke Units sind innovative, interdisziplinäre Patientenversorgungssysteme, welche die Qualität der Notfallversorgung von Menschen mit Schlaganfall optimieren.

Ihr Nutzen:

In der Fachqualifizierung "Schlaganfallexperte - Spezielle Pflege auf Stroke Units (DSG)" können Sie Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, welche zur Umsetzung einer modernen individuellen Schlaganfalltherapie in den verschiedenen Versorgungsstadien, besonders jedoch auf Stroke Units, erforderlich sind.

Qualifizierungsstruktur:

Die Fachqualifizierung erfolgt nach den Richtlinien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und ist von der DSG zertifiziert. Fünf themenspezifische Module mit insgesamt 208 Unterrichtsstunden (1 Stunde = 45 Minuten) werden innerhalb eines Zeitraums von einem Jahr angeboten. Weiterhin beinhaltet die Fachqualifizierung 40 Unterrichtsstunden "Selbststudium". Eine zusätzliche Absolvierung des Moduls "Patienten- und Angehörigenedukation" wird empfohlen (s. Veranstaltungsübersicht). Die Fachqualifizierung beinhaltet den Grundkurs "Basale Stimulation® in der Pflege" sowie den Grundkurs "MH Kinaesthetics in der Pflege". Als Leistungsnachweise werden eine Klausur, eine Abschlussarbeit sowie die Präsentation der Abschlussarbeit im Rahmen des Kolloquiums gefordert. Eine erfolgreiche Teilnahme setzt eine regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung, eine mindestens einwöchige Tätigkeit auf einer zertifizierten Stroke Unit und die erfolgreiche Absolvierung der geforderten Leistungsnachweise voraus. Nach erfolgreicher Absolvierung der gesamten Fachqualifizierung wird der Titel "Schlaganfallexpertin/-experte - Spezielle Pflege auf Stroke Units" verliehen.

Inhalte:

  • Schlaganfall (Physiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Hirninfarkts; Neuropsychologische Grundlagen usw.)
  • Lebensqualität fördern und sichern - Interventionen (Theoretische Grundlagen einer ganzheitllich-rehabilitierenden und individuell-prozessorientierten Pflege; bedeutsame Pflegephänomene im Rahmen eines Hirninfarkts; Interventionen zur Dysphagie, Sprach-, Kontinenz-, Mobilitätsförderung, Umgang mit Belastungen und Ängsten von Schlaganfallpatienten und deren Bezugspersonen usw.)
  • Pflegerische Konzepte zur Pflege und Betreuung (Basale Stimulation® in der Pflege; MH Kinaesthetics in der Pflege; Pflege nach Bobath; Aktivitas Pflege®; Kau- und Schlucktraining usw.)
  • Behandlungsqualität und Versorgungskontinuität sichern (Kommunikation intersektoral; Qualitätssicherung; Case- und Entlassungsmanagement; Früh- und Spätrehabilitation usw.)
  • Kolloquium
  • Patienten- und Angehörigenedukation (empfohlen) (Prinzipien, Wirkmechanismen und Konzepte von Patienten- und Angehörigenedukation; Lerntypen und -stile; Ziel- und Ressourcen orientierte Beratung; Pflegeberatung; Planung, Strukturierung, Gestaltung und Evaluation einer Beratung; Präsentationstechniken usw.)

Termine:

Auf Anfrage unter Ansprechpartnerin

Konditionen:

Die Seminargebühren für Teilnehmer, die nicht Beschäftigte der UKGM GmbH sind, betragen 1600.- € (zzgl. 19% Mwst.). Dies beinhaltet die gesamte Qualifizierung zum "Schlaganfallexperte - Spezielle Pflege auf Stroke Units (DSG)" (inkl. der Grundkurse "Basale Stimulation® in der Pflege" und "MH Kinaesthetics in der Pflege").

Ansprechparterin: Bärbel Schelly, B.A., Tel.: 0641/985-40464, Email: Bärbel.Schelly@pflege.med.uni-giessen.de