A A A
-->

Lehrgang zur Erlangung der Sachkenntnis nach MPBetreibV auf der Grundlage des Curriculums der DGSV e.V.

Dieser Lehrgang vermittelt die gemäß Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) für die Aufbereitung von Medizinprodukten geforderten und vom Robert-Koch-Institut (RKI) empfohlenen Grundkenntnisse. Der Lehrgang wird auf der Grundlage des aktuellen Curriculums der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV e.V.) durchgeführt. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der DGSV e.V.

Modulplanung
 

Modul 1: Einführung

  • Organisation des Lehrgangs
  • Inhalte, Begründungen und Zielsetzung


Modul 2: Übersicht über gesetzliche und normative Grundlagen

  • Rechtsquellen
  • Medizinproduktegesetz, Medizinproduktebetreiberverordnung, IfSG
  • CE-Kennzeichnung, Biostoffverordnung, TRBA 250
  • KRINKO/BfArM-Empfehlung zu den Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von MP
  • Behördliche Aufgaben


Modul 3: Grundlagen der Epidemiologie und Mikrobiologie

  • Epidemiologische Grundbegriffe
  • Grundbegriffe der Keimzahlverminderung
  • Mikrobiologische Grundlagen
  • Beispiele wichtiger Krankheitserreger 


Modul 4: Einführung in die Grundlagen der Hygiene

  • Grundbegriffe der Hygiene
  • Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
  • Arbeitsschutzvorgaben
  • Abfallhygiene


Modul 5: Qualitätsmanagement

  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätsmanagement
  • QM-Handbuch
  • Hygienemanagement
  • Zertifizierung eines QM-Systems


Modul 6: Aufbereitung von Medizinprodukten im Güterkreislauf

  • Instrumentenkunde
  • Grundlagen der Aufbereitung semikritischer und kritischer MP
  • Dekontamination
  • Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle
  • Sterilisation, Freigabe und Nutzung


Modul 7: Kenntnisprüfung

  • Schriftliche Prüfung
  • Auswertung


Teilnahmebedingungen
 

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Lehrgang ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem medizinischen Assistenz- oder Pflegeberuf und richtet sich an Personen, die ausschließlich flexible Endoskope aufbereiten.

Der Abschluss des Fachberufes muss nachgewiesen werden. Mit der Anmeldung ist der Nachweis vorzulegen.

 

Mit der Anmeldung verpflichten sich externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Teilnahmegebühr von 500.- € (zzgl. MwSt.) zu entrichten.

 

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine gesonderte Rechnung über die Teilnehmergebühr.

Bei Stornierung der Anmeldung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die Teilnehmergebühren zurück erstattet.

Bei späterer Stornierung wird eine Gebühr von 10% der Teilnehmergebühr erhoben. Bei Nichtteilnahme ohne Stornierung wird die gesamte Teilnehmergebühr in Rechnung gestellt.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 20 Teilnehmer. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, werden Sie benachrichtigt. Je nach Bedarf werden wir Ihnen einen Ausweichtermin vorschlagen.



Termine
 

  • BIZ/2017: 20.11.-22.11.2017 & 11.12.-12.12.2017 (Jeweils 09:00-16:30 Uhr)
  • BIZ/2018/A: 19.02.-21.02.2018 & 19.03.-20.03.2018 (Jeweils 09:00-16:30 Uhr)
  • BIZ/2018/B: 07.11.-09.11.2018 & 03.12.-04.12.2018 (Jeweils 09:00-16:30 Uhr)


Organisation / Information

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Gießen, Bildungszentrum

Fort- und Weiterbildung

Gaffkystr. 18

35392 Gießen

Tel. 0641 / 985 - 40443 (Sekretariat Fort- und Weiterbildung)

Veranstaltungsort
 

UKGM GmbH, Bildungszentrum

Gaffkystraße 20

35392 Gießen

Anfahrtsbeschreibung in Internet unter:

www.ukgm.de


Kosten:
 

Die Kosten für diesen Lehrgang betragen 500,- Euro (zzgl. MwSt.)

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Rechnung.

Hier kommen Sie zur Anmeldung für den Lehrgang 2017.