A A A

Einzelzahnretainer

 

Nach erfolgreicher Zahnkorrektur neigen die Zähne dazu, zu ihrer alten "schiefen" Position zurückzuwandern. 

Auch haben die Seitenzähne, selbst bei unbehandelten Patienten, einen lebenslangen "Mesialdrift" (= nach vorne wandern, häufig mit resultierenden Engständen in der Front).

Um sich vor Rezidiven zu schützen können daher nach Behandlungsende von außen nicht sichtbare Retainerdrähtchen eingesetzt werden. 

Um den Draht auf der Rückseite der Frontzähne zu befestigen ist keinerlei invasive Maßnahme erforderlich - die Drähtchen werden nur aufgeklebt. 

Dadurch wirken sie dauerhaft, sind nicht sichtbar und nach kurzer Eingewöhnung auch nicht mehr spürbar.