A A A
-->

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die sich verändernde Altersstruktur in unserer Gesellschaft bedingt neue Krankheitsbilder, der medizinische Fortschritt eröffnet neue Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten.

Für Orthoptisten/-innen eröffnen sich neue Tätigkeitsbereiche in der neuro-orthoptischen Rehabilitation bei Menschen mit Hirnschädigung, im Low Vision-Bereich sowie in der orthoptischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsauffälligkeiten und deren Folgen.

Ebenso werden in der visuellen Frühförderung, der Geriatrie (Sehrestschulung, vergrößernde Sehhilfen etc.) und in der Arbeitsmedizin (z.B. Sehbeschwerden bei Bildschirmtätigkeit) Orthoptisten/-innen vermehrt eingebunden sein.

Aufgrund der fundierten Ausbildung erschließen sich dem/der Orthoptisten/-in weitere Arbeitsgebiete in der Ophthalmologie, z.B. optische Versorgung, Funktionsdiagnostik.

Auf all diesen Gebieten werden regelmäßig Fortbildungen angeboten.

Weiterhin besteht die Möglichkeit einen Abschluss als "Lehrorthoptistin"/"Lehrorthoptist" zu erwerben und an Lehranstalten für Orthoptisten tätig zu werden.