A A A
-->

Komplikationsmanagement

Die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie bietet als überregionales Zentrum ein breites Spektrum sowohl in der Rekonstruktion von Weichteildefekten (plastisch chirurgischer lokaler bzw. gestielter Weichteiltransfer) als auch in der biologischen Wiederherstellung von knöchernen Defekten (Knochenverlängerung bzw. Segmenttransport in der Ilisarow-Technik).

Unter Berücksichtigung der derzeit verfügbaren Technologien (z. B. selbstverlängernder Marknagel) werden posttraumatische Längen-, Achsen- und Rotationsfehlstellungen behandelt.
Bei der Behandlung von schwerwiegenden Infektionen besteht eine sehr enge Kooperation mit dem Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene.

Wenn Sie Fragen zur Behandlung einer postraumatischen Komplikation haben bzw. eine Zweitmeinung einholen wollen, schreiben Sie uns unter ruchholt@med.uni-marburg.de.