A A A
-->

Sektion Medizinische Informatik

Die Sektion Mediznische Informatik befasst sich mit der methodischen Unterstützung der klinischen Forschung, sowie der Dokumentation, Interoperabilität und Entscheidungsunterstützung in der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin.

Herzlich Willkommen

auf der Seite der Sektion Medizinische Informatik in Anäthesiologie und Intensivmedizin (SekMI).

Administration / Routinebetrieb

Neben dem Auftrag der administrativen Betreuung unserer Patientendatenmanagementsysteme (ICUData für die Intensivmedizin und NarkoData für die Anästhesie) sind wir für das Berichtswesen des OP-Management zuständig.

Wissenschaftlicher Bereich

Unsere Sektion besitzt folgende wissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Integration verschiedener klinischer Systeme (extern und intern)
  • Risikostratifizierung anhand von Routinedaten
  • Unterstützung der klinischen medizinischen Forschung mit klinischen Informationssystemen
  • Data-Retrieval zur Versorgungsforschung
  • Verbesserung der Patientensicherheit
  • Unterstützung Medizinischer Prozesse (einschließlich Medizin-Controlling)

Dies erfolgt mit den Methoden der Medizinischen Informatik wie Requirementsengineering und Usability, Data Warehousing und Data Mining, (IT-) Risikomanagement und Datenschutz. Die Basis für die meisten Projekte bildet eine strukturierte digitale Dokumentation und die Verwendung und Weiterentwicklung von (Kommunikations-) Standards.

Neben den eigenen Forschungsprojekten sind wir in vielfältigen Projekten mit akademischen Kooperationspartnern aber auch mit der Industrie engagiert.

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns persönlich zu kontaktieren!
Tel.:  0641 985 - 444 94
Fax.: 0641 985 - 444 99

Unsere Arbeitsräume befinden sich im 'Science Tower' (Gebäude der Kinderklinik, Ebene 2)

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Christian Katzer                      
(Leiter Administrationsbereich SekMI) 
Dr. med. Florian Brenck                     
(Leiter Wissenschaftsbereich SekMI)
Prof. Dr. med. Michael Sander
(Direktor der Klinik)