A A A

Lesefest in der KJP Tagesklinik in Marburg

Am Dienstag, 28.01.2020, las die Kinderbuchautorin Jutta Nymphius in der Tagesklinik der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Marburg den kleinen und größeren Pati-ent_innen vor. Dies war eine Veranstaltung im Rahmen des Marburger Lesefestes 2020.

Jutta Nymphius arbeitete zuerst viele Jahre als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher, bevor sie sich 1997 als Übersetzerin und freie Lektorin selbstständig machte und selbst Kinderbuchautorin wurde. Da ihr die Leseförderung besonders am Herzen liegt, ist sie Mitbegründerin der „Elbauto-ren“, einem Zusammenschluss aus Kinder- und Jugendbuchautor_innen in Hamburg.
Vorgelesen hat Frau Nymphius aus ihrem Buch „Hotel Wunderbar“.

Dies war eine schöne und interessante Veranstaltung für alle Beteiligten!

Das Marburger Lesefest für Kinder und Jugendliche ist mittlerweile seit 16 Jahren eine feste Veran-staltung rund um alles, was mit Büchern und Lesen zu tun hat. Verschiedene Autorinnen und Auto-ren sind stets eine Woche im Januar in Marburg und Umgebung unterwegs, um an verschiedens-ten Orten Kindern und Jugendlichen vorzulesen.

 
(v.l.n.r.): Sylvia Herz (Stationsleitung Tagesklinik), Jutta Nymphius (Autorin),
                    Prof. Dr. Katja Becker (Direktorin der Klinik)

Zusatzinfos zur Autorin:
Jutta Nymphius, 1966 geboren, studierte bis 1990 Italianistik, Hispanistik und Germanistik in Köln und begann 1991 ein Volontariat im Lektorat des Schulbuchverlags Dürr & Kessler bei Bonn.  Danach war sie unter anderem im Verlag an der Ruhr (Mühlheim) und im Patmos Verlag (Düsseldorf) als Lektorin tätig. Seit 1997 arbeitet sie freiberuflich als Lektorin, Autorin und Übersetzerin von Kinder- und Jugendbüchern.