A A A

Photopatchtest

Indikation:

Verdacht auf eine photo-allergische Reaktion, d.h. eine Allergie, die nur in der Kombination Allergen + Licht auftritt.

Durchführung:

In einem Gespräch mit dem Arzt werden die verdächtigen Substanzen ermittelt. Dann werden standardisierte oder auch mitgebrachte patienteneigene Testsubstanzen ( z.B. Medikamente, Kosmetika oder Pflegemittel) auf ein Testpflaster aufgetragen und dem Patienten auf den Rücken (doppelt, rechts und links) aufgebracht. Nach 24 Stunden wird eine Seite abgenommen und mit UV-Licht bestrahlt. Nach 48 Stunden wird dann auch das Testpflaster der anderen Seite abgenommen und beide Testareale mit einem Hautstift markiert. Die Teststellen werden abgelesen und nach Rötung, Papeln und Bläschen bewertet. Eine weitere Ablesung erfolgt nach 72 Stunden.

Testablauf :

Testbeginn Montag, Bestrahlung Dienstag, Ablesung Mittwoch und Donnerstag bzw.
Testbeginn Dienstag, Bestrahlung Mittwoch, Ablesung Donnerstag und Freitag

Die Photopatchtest ist u. a. nur möglich, wenn:

  • der Rücken nicht frisch gebräunt ist (Sonne, Solarium)
  • der Rücken ekzemfrei ist
  • keine kortisonhaltigen Präparate am Rücken benutzt werden
  • keine Schwangerschaft besteht
  • keine akuten Hautveränderungen bestehen