A A A
-->

Aktuelles

(idw) Nachrichten Informationsdienst Wissenschaft  2. April 2019, 18:06

Prof. Dr. Oliver Pfaar ist neuer Experte für Atemwegs-Allergien am Uniklinikum Marburg

weiter lesen

 
6. Sensibilisierungswoche für Kopf-Hals-Krebs

17. - 21. September 2018

https://makesensecampaign.eu/de/

Veranstaltungsdatum:
19. September 2018 zwischen 15:00-16:30 Uhr
Im Hörsaal des UKGM: Hörsaal IV 3BA 0/18000

Agenda:
15:00 Uhr: Einführung
15:10 Uhr: Vortrag der Klinik für Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde
                Der Kopf- Hals- Tumor aus Sicht der HNO: Von den Symptomen bis zur Therapie
15:30 Uhr: Vortrag der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
               Der Kopf- Hals- Tumor aus Sicht der MKG
15:50 Uhr: Vortag der onkologischen Fachpflege
                Kopf- Hals- Tumore: Eine Herausforderung für die onkologische Fachpflege
16:10 Uhr: Offene Gesprächsrunde mit Vertretern von Selbshilfegruppen
 
 
Hier finden Sie den Flyer zu dieser Veranstaltung.
____________________________________________________________________________________________

Oberhessische Presse vom Montag, den 27.August 2018

____________________________________________________________________________________________

CIC-Marburg „Hörerlebnis Implantate“

Das operative Verfahren bei der CI-Versorgung ist heute im Wesentlichen standardisiert und komplikationsarm. Wer auf sein CI im Alltag angewiesen ist, weiß allerdings auch um die Bedeutung der Nachbetreuung in Form einer optimalen technischen Einstellung sowie um die Bedeutung der technischen Fortschritte der
Sprachprozessoren. Um Sie gut und umfassend informieren zu können laden wir Sie daher für den

Samstag, den 28. April 2018

zu unserer Veranstaltung „Hörerlebnis Implantate“ ins Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH nach Marburg ein. An diesem Tag werden Ihnen die Cochlea-Implant Hersteller Advanced Bionics, Cochlear und Med El sowie auch die Firma Phonak ihre aktuellsten technischen Entwicklungen im Bereich der Sprachprozessoren und Implantate vorstellen und auch ihre Fragen zu ihrem jeweiligen Hörsystemen beantworten. Weiterhin werden das Hörstudio Suffert Marburg sowie hören&verstehen Siegen als Kooperationspartner des Cochlea-Implant-Center (CIC) - Marburg Konzepte zur integrativen Betreuung sowie nützliches Zubehör für CI und Hörgeräte vorstellen.

Zwischen und nach den Kurzvorträgen der Hersteller und Kooperationspartner können sie an den jeweiligen Info-Ständen auch weitere Fragen stellen und alle Neuheiten aus der Nähe betrachten. Die Veranstaltung findet von

11:00h - 14:30h in der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde auf der Ebene 0, Hörsaal 5 statt.

Hierzu gehen Sie bitte durch den Eingang Ost und folgen der Veranstaltungs-Beschilderung.


Wir würden uns freuen, Sie an diesem Tag bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Programm „Hörerlebnis Implantate“

Samstag, 28. April 2018

 

11:00 h

Kaffee und mehr

 

Info-Stände der Hersteller Ausgabe von FM-Anlagen zum Testen

 

 

13:30 h

Phonak

Axel Keßler

Funktechnik: Wie CIs und Hörsysteme zu Kommunikationseinheiten werden können

11:30 h

Prof. Dr. med. Boris A. Stuck

 

Grußwort des Direktors der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

 

 

13:50 h

Hörstudio Suffert

Gabriele Suffert

Konzepte zur integrativen Betreuung

11:40 h

Advanced

Bionics

Timo Wolf

 

Aktuelle technische Entwicklung

 

14:05 h

hören&verstehen

Christian Brandes

Nützliches Zubehör für CI und Hörgerät

12:00 h

Cochlear

Klaus Strietzel

Cochlear –

Eröffnet die Welt des Hörens

 

 

14:20 h

 

Fragerunde und

Schlusswort

12:20 h

Med-El

Johanna Weigel

 

Med-El - Die Zukunft im Blick

 

 

.

12:40 h

Pause

 

 

 

Austausch mit Hörgeräte- und CI-Trägern, Selbsthilfegruppen und den Experten

 

 


 

„Praxis der Schlafmedizin“ – Standardwerk unter Marburger Federführung

 

 

Schlafstörungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen Deutschlands. Über eine halbe Million Menschen nehmen hier regelmäßig Schlafmittel ein. Darüber hinaus können Beschwerden durch nicht erholsamen Schlaf Leistung und Lebensqualität der Betroffenen massiv beeinträchtigen, oft mit langfristigen Auswirkungen auf die Gesundheit.

"Praxis der Schlafmedizin" - das Standardwerk zur Schlafmedizin im deutschsprachigen Raum erscheint nun in dritter Auflage, herausgegeben wurde es von fünf Autoren verschiedener Fachdisziplinen unter der Federführung des Marburger Schlafmediziners und Direktors der Marburger Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Prof. Dr. Boris A. Stuck.

Boris A. Stuck, seit 2017 Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Marburg, beschäftigt sich als Schlafmediziner und Somnologe seit vielen Jahren auch mit der Schlafmedizin, seine Schwerpunkte hierbei sind die schlafbezogenen Atmungsstörungen sowie die Reizverarbeitung im Schlaf. Dieses Buch bietet das Praxiswissen für die notwendige differenzierte schlafmedizinische Diagnostik und eine darauf basierende optimale kurz-, mittel- und langfristige Therapie. Es ist Lehr- und Lernbuch zur Prüfungsvorbereitung für künftige Fachmediziner sowie Ratgeber für die tägliche Arbeit und Klinik und Praxis und bietet aktualisierte Richtlinien im Überblick. Es richtet sich an Mediziner sowie Mediziner in Ausbildung.

Praxis der Schlafmedizin: Diagnostik, Differenzialdiagnostik und Therapie bei Erwachsenen und Kindern, von Boris A. Stuck,‎ Joachim T. Maurer,‎ Angelika A. Schlarb,‎ Michael Schredl,‎ Hans-Günter Weeß, erscheint am 13. Dezember, Springer 2017.