A A A
-->

Hans-Rettig-Schule Gießen

Die Hans-Rettig-Schule ist eine öffentliche Schule des Landes Hessen. Sie betreut schulpflichtige Kinder, die stationär oder ambulant im Universitätsklinikum Gießen in Behandlung sind.

In den verschiedenen Abteilungen des Universtitäsklinikums werden Schülerinnen und Schüler von Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen, sowie Vorschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen unterrichtet.

Die Anfänge dieser Klinikschule liegen in den sechziger Jahren. Sie entstand auf Initiative von Herrn Prof. Dr. Hans Rettig, Leiter der Orthopädischen Klinik am Universitätsklinikum Gießen.

In den ersten Jahren wurde der Unterricht durch Lehrkräfte aus umliegenden Schulen,  direkt am Krankenbett und ausschließlich in der Orthopädie erteilt. 

Es dauerte noch bis zum Beginn der siebziger Jahre, ehe die Schule als eigenständige öffentliche "Schule für Kranke" vom Land Hessen per Erlass ernannt wurde. Die Schule erhielt einen Schulleiter, eigene Lehrkräfte und Unterrichtsräume. Der Unterricht wurde auf die Kinderklinik und andere Abteilungen des Klinikums ausgeweitet. 

Alle weiteren Informationen zur Hans-Rettig-Schule finden Sie auf deren Hompage unter:

www.hans-rettig-schule.de