A A A
-->

Geschichte

Im September 1929 wurde die private Lehranstalt, die sich zunächst "Schule für Heilgymnastik und Massage" nannte ins Leben gerufen. Sie zählt damit zu den ältesten Schulen ihrer Art in Deutschland. Gründer der Schule war Prof.Dr.med. Rudolf Klapp, der im Frühjahr 1928 dem Ruf auf den Lehrstuhl für Chirurgie nach Marburg folgte. Bereits 1905 hatte Klapp begonnen, das nach ihm genannte Kriechverfahren zur Behandlung von Skoliosen und Haltungsschäden zu entwickeln. Besondere Anerkennung fand die Schule durch die Demonstration des "Klapp`schen Kriechens" auf dem Kongreß für körperliche Erziehung im Rahmen des internationalen Sportstudentenlagers während der Olympischen Spiele 1936 in Berlin.

1946 wurde die Schule als "Staatlich anerkannte Lehranstalt für Krankengymnastik und Massage" vom Land Hessen übernommen. Im Jahr 1953 erhielt sie auf Antrag der Medizinischen Fakultät vom Hessischen Kultusminister den zusätzlichen Namen "Rudolf-Klapp-Schule".

Mit der Verabschiedung des neuen Berufsgesetzes 1994 wurde die Berufsbezeichnung Krankengymnast/in durch Physiotherapeut/in ersetzt.

1996 wurde der Name der Schule geändert in "Schule für Physiotherapie - Rudolf-Klapp-Schule".

Seit 2003 ist die Schule Träger des "ISQ-Qualitätssiegels".