A A A
-->

Transfusionsmedizin und Hämotherapie

Zentrum für Transfusionsmedizin und Hämotherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen am Zentrum für Transfusionsmedizin und Hämotherapie. Unser Zentrum versorgt die Universitätskliniken Gießen und Marburg sowie regionale und überregionale Krankenhäuser und Praxen mit medizinischen Leistungen rund um das Thema „Blut“.

In unseren Blutspendeeinrichtungen werden alle Blutkomponenten (Erythrozytenkonzentrate, Thrombozytenkonzentrate, Granulozytenkonzentrate, therapeutisches Plasma, Eigenblut, autologe und allogene Stammzellen, Immunzellen u.a.) für die Therapie unserer Patienten gewonnen und aufbereitet. Ferner führen wir therapeutische Apheresebehandlungen (z. B. Photopheresebehandlung) durch.

Unsere diagnostischen Laboratorien (Erythrozytenlabor, Thrombozytenlabor, Granulozytenlabor, Autoimmunologie, Transplantationsimmunologie) sind auf den Nachweis von Immunreaktionen gegen Blutzellen, Gewebe und Transplantate sowie auf den Nachweis von Blut- und Gewebegruppen spezialisiert. Alle Laboratorien sind nach internationalen Normen akkreditiert und z.T. als internationale Referenzlaboratorien anerkannt.

Der Interdisziplinäre Schwerpunkt für Hämostaseologie unter der ärztlichen Leitung von Frau Prof. Dr. med. B. Kemkes-Matthes ist Kompetenzzentrum für die Versorgung ambulanter und stationärer Patienten mit Erkrankungen des Blutgerinnungssystems.

Die Ärzte unseres Zentrums fühlen sich der bestmöglichen Versorgung unserer Patienten und der bestmöglichen konsiliarischen Beratung unserer kooperierenden ärztlichen Kollegen verpflichtet.


Mit freundlichen Grüßen und herzlich willkommen
Prof. Dr. med. Gregor Bein

Info für Blutspender

Die Versorgung mit Blutspenden wird immer schwieriger, weil durch den demografischen Übergang auf der einen Seite immer weniger Blutspender im spendefähigen Alter (18-68 Jahre) zur Verfügung stehen und auf der anderen Seite immer mehr Patienten dringend auf Blutprodukte angewiesen sind. Jede Spende hilft, Leben zu retten.
Blut ist durch nichts ersetzbar. Viele Frühgeborene, Unfallopfer und Menschen mit Tumorerkrankungen würden ohne rettende Blutspende nicht überleben.
Die Versorgung mit Blutspenden wird immer schwieriger, weil durch den demografischen Übergang auf der einen Seite immer weniger Blutspender im spendefähigen Alter (18-68 Jahre) zur Verfügung stehen und auf der anderen Seite immer mehr Patienten dringend auf Blutprodukte angewiesen sind. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unterstützt deshalb bundesweit Aktionen, die das Blutspenden fördern. Am Universitätsklinikum Gießen und Marburg wird beispielsweise alle 10 Minuten eine Blutkonserve für einen kranken Patienten benötigt. Summa summarum sind das 50.000 Blutkonserven pro Jahr. Zurzeit werden am Universitätsklinikum Gießen und Marburg ca. 37.000 Blutkonserven pro Jahr gespendet; die fehlenden Blutkonserven werden aufwendig von anderen Spendediensten herbeigeschafft....

-->
Info für Zuweiser

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu unserem diagnostischen und therapeutischen Spektrum. Unseren Begleitschein für Probeneinsendungen von externen Patienten finden Sie hier. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie Fragen zu speziellen Indikationen, zu Probenmaterial oder Versandmodalitäten haben....

-->
Info für Patienten

Hier erhalten Sie Informationen zu unseren ambulanten Leistungen und einige Hinweise zu typischen Krankheitsbildern aus dem Bereich Immunhämatologie/Transfusionsmedizin....

-->