A A A
-->

REPKO Gießen und Marburg

 

Reproduktionsmedizinisches Kompetenzzentrum
Mitglied im Hessischen Zentrum für Reproduktionsmedizin

 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir mit sofortiger Wirkung wieder planbare Eingriffe in unserer Ambulanz durchführen dürfen, nachdem diese bisher durch eine Verordnung der hessischen Landesregierung vorübergehend ausgesetzt worden waren.

Um einen für alle Beteiligten möglichst risikoarmen Behandlungsablauf sicherzustellen, setzen wir in unserer Abteilung alle internen wie auch gesetzlichen Standards konsequent um.

Hierfür ist es notwendig, dass wir im Vorfeld einer Therapie eine Selbsteinschätzung Ihrerseits benötigen, ob Sie Krankheitssymptome, welche auf eine COVID-19-Infektion hindeuten können, zeigen.

Hierfür bitten wir beide Partner die folgenden Fragebögen auszufüllen und bei Ihrem Besuch mitzubringen.
Sollten Sie eine der Fragen mit JA beantworten bitten wir VOR dem Erscheinen in der Klinik mit uns unter der Telefonnummer 06421-5861330 Kontakt aufzunehmen.

ÍNTERNER FRAGEBOGEN (pdf)

ESHRE-BOGEN (pdf)

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung bei Betreten unserer Räumlichkeiten und während einer Behandlung Pflicht ist.

Ihr Team der Kinderwunschambulanz am UKGM Marburg

 



Terminvereinbarung unter

0 64 21 / 58-61 330 Marburg
06 41 / 985-45 105 Gießen     

Seit Urzeiten gehören der Wunsch um eine feste partnerschaftliche Beziehung sowie das Kinderkriegen und die Erziehung des Nachwuchses zu den elementarsten Aufgaben menschlichen Daseins. Die Erfüllung des Kinderwunsches gehört somit zu den größten Sehnsüchten des Menschen, dessen Verwirklichung eine zentrale Rolle in der Paarbeziehung einnimmt. Demgegenüber steht eine zunehmende Anzahl von Paaren, die sich ein Kind wünschen, aber vorübergehend oder dauerhaft unfruchtbar sind und daher keine eigenen Kinder bekommen können. Mit dieser Erkenntnis sieht sich derzeit etwa jedes 7. Paar konfrontiert. Der unerfüllte Kinderwunsch kann für die Betroffenen zu einem ernsthaften Paarproblem werden.

Meist bemerken die Betroffenen das Problem erst, wenn sie sich ein Kind wünschen. Die Paare bemühen sich dann - manchmal über mehrere Jahre hinweg - erfolglos um eine Schwangerschaft.
Die Befürchtung, möglicherweise nie ein Kind bekommen zu können, ist für viele Menschen nur schwer zu verkraften. Die Reaktionen hierauf sind unterschiedlich: Manche werden wütend, dass ihr Körper nicht “normal funktioniert” und fühlen sich als Versager. Andere resignieren oder geben insgeheim dem Partner oder der Partnerin die Schuld.
Viele dieser Paare mit unerfülltem Kinderwunsch begeben sich zunächst in frauenärztliche Betreuung. Wenn nach einer milden Behandlung keine Schwangerschaft eintritt, so bestehen des Weiteren die Möglichkeiten der modernen Fortpflanzungsmedizin.
Aber nicht für jedes Paar ist eine rein medizinische Behandlung die geeignete Lösung. Aus diesem Grunde bieten wir eine die Kinderwunschbehandlung begleitende therapeutische Betreuung an, die sich auch auf die Schwangerschaftsraten positiv auswirkt.