A A A

Die Herbst-Apparatur

 

 

Diese festsitzende Apparatur besteht aus teleskopartigen Verbindungsstegen zwischen gegossenen Schienen im oberen und unteren Seitenzahnbereich. Die Länge des Führungsrohres und der Gleitstange wird für jeden Patienten individuell angepasst. Die Teleskope erlauben Öffnungsbewegungen und, in begrenztem Umfang, seitliche Bewegungen des Unterkiefers.

Vorteile

  • Durch das ständige Einwirken des festsitzenden Behandlungsgerätes ist eine schnelle Vorentwicklung des Unterkiefers zu erreichen. Die angestrebte Verzahnung kommt dabei sowohl durch Veränderungen im Kiefergelenk als auch durch Zahnverschiebungen zustande.
  • Das Behandlungsergebnis ist nicht von der Mitarbeit des Patienten abhängig.
  • Die Behandlungszeit ist kurz (bei Kindern sechs bis acht Monate).
  • Die Apparatur wirkt ununterbrochen 24 Stunden am Tag

Patientenaufklärung

  • In der ersten Wochen werden sich vorübergehend Kauschwierigkeiten ergeben.
  • Schleimhautschäden können durch eine zu lange Gleitstange auftreten. In diesem Fall muss der Patient sofort zum Kürzen der Stange seinen Behandler aufsuchen.
  • Die Gleitstange kann bei sehr weiter Mundöffnung aus dem Führungsrohr herausgleiten. Dem Patienten wird gezeigt, wie er sie wieder einsetzen kann. 

Behandlungsindikation
Ein großer Überbiss mit Unterkieferrücklage bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, bei denen konventionelle Behandlungsgeräte nicht zum Erfolg führen; oft auch als Alternative zur chirurgischen Kieferlagekorrektur.

Behandlungsbeispiel eines 20jährigen Patienten

 

 vor der Behandlung

 nach der Behandlung