A A A
-->

Berufsschulische Ausbildung

Berufsschulische Ausbildung

Folgende Übersicht zeigt die Lernfelder des Rahmenlehrplans:

1. Ausbildungsjahr

 

Lernfeld 1: Geräte, Anlagen und Systeme der Informationstechnik installieren

Die Schülerinnen und Schüler wenden unter Beachtung von Kundenvorstellungen Vorschriften und Regelwerke bei der Planung von örtlichen elektrischen Energieversorgungs- und Kommunikationsanlagen an. Sie wählen dabei nach Spezifikation der Informationssysteme Übertragungs-, Sicherungs- und Anschlussmittel aus.
Sie beherrschen mathematische und grafische Verfahren und Algorithmen zur Bestimmung elektrischer Größen und zur Dimensionierung von Schaltungselementen. Sie erstellen nach Kundenvorgaben manuell und rechnergestützt die erforderlichen Pläne für die Installation.
Die Schüler beschreiben Funktions- und Sicherheitsprüfungen von elektrischen Anlagen und führen Sicherheitsprüfungen an elektrischen Geräten nach gültigen Vorschriften durch.
Die Schüler kennen Maßnahmen zur Erhöhung der Störsicherheit von informationstechnischen Systemen.
Sie beschreiben Qualitätsmerkmale und Anwendungsbereiche von Druck- und Kopierpapieren.
Die Schüler planen Büro-Einrichtungen, Büro- und Büroarbeitsplätze nach ergonomischen Gesichtspunkten.
Sie orientieren sich dabei an Arbeitsschutzbestimmungen, gültigen Richtlinien und der Maßgabe ökonomischer Arbeitsorganisation.
Sie bestimmen und erläutern Verfahren der Werkstoffbearbeitung und des Fügens.

Lernfeld 2: Signalverarbeitungsvorgänge in Einrichtungen der Informations-technik erfassen und darstellen

Die Schülerinnen und Schüler benutzen Zahlensysteme als Grundlage der Darstellung digitaler Rechenfunktionen und beschreiben die Anwendung von Codes berufsrelevanter Geräte und Systeme.
Die Schüler überprüfen Signalübertragungsfunktionen und dokumentieren ihre Ergebnisse in Tabellen, Diagrammen und Messprotokollen.
Sie beschreiben das Informationsverarbeitungsverhalten exemplarischer Bausteine und Bauelemente in Zusammenhang mit der Gerätefunktion.
Die Schüler unterscheiden Signalarten, formulieren deren Vor- und Nachteile und kennen den Aufbau eines Übertragungsprotokolls.

Lernfeld 3: Branchenspezifische Software und Standardsoftware unter Anwendung eines ausgewählten Betriebssystems nutzen

Die Schülerinnen und Schüler nutzen ein eingerichtetes Einzelplatz- Computersystem für die Erstellung und Verwaltung von Dokumenten.
Sie handhaben dabei die entsprechenden Peripheriegeräte und wenden grundlegende Funktionen des installierten Betriebssystems an.
Sie gestalten mit Hilfe von Standardsoftware Texte, Tabellen und grafische Darstellungen und verwenden diverse Softwarefunktionen zur Verwaltung von Dokumenten.
Sie wenden berufsspezifische Software an Hand ausgewählter Beispiele an.
Sie beschreiben und handhaben zeitgemäße Datenschutz- und Datensicherungskonzepte.

Lernfeld 4: Mit Kunden und Mitarbeitern kommunizieren und Kunden-beziehungen pflegen

Die Schülerinnen und Schüler sind in der Lage, in angemessener Form mündlich, fernmündlich und schriftlich mit Kunden und Mitarbeitern zu kommunizieren. Dabei sind sie einerseits befähigt, die Wünsche der Kunden fachsprachlich darzustellen und können andererseits technische Sachverhalte adressatengerecht formulieren.
Sie bereiten Informationen zu Geräten, Anlagen und Systemen der Informationstechnik für Kunden und Mitarbeiter sach- und adressatengerecht auf und stellen diese dar.

2. Ausbildungsjahr

Lernfeld 5: Die Funktion ausgewählter Baugruppen und Bauelemente von Geräten der Informationstechnik analysieren

Die Schülerinnen und Schüler beschreiben den Aufbau und die Arbeitsweise exemplarischer Bauelemente, Baugruppen und Schaltungen der Informationstechnik und analysieren deren Aufgaben in Geräten und Systemen.
Sie wenden zur Funktionsbestimmung analytische und synthetische Methoden und Verfahren an. Sie beherrschen Methoden zur systematischen Fehlersuche.
Sie orientieren sich an Darstellungen unterschiedlicher Norm und benutzen technische Unterlagen in deutscher und englischer Sprache.
Sie arbeiten mit Schaltplänen, Ersatzteillisten und Datenblättern.
Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren Arbeitsergebnisse manuell und computergestützt.

Lernfeld 6: Ein Einzelplatzcomputersystem konfigurieren und optimieren

Die Schülerinnen und Schüler richten ein Einzelplatz-Computersystem nach Kundenvorgaben hard- und softwaremäßig ein und nehmen es in Betrieb.
Sie beschreiben den Aufbau und die Arbeitsweise des Gesamtsystems und elementarer
Computerbaugruppen.
Die Schülerinnen und Schüler richten Schnittstellen ein, installieren die erforderliche
Computerperipherie und testen die Funktion des Systems.

Lernfeld 7: Programme erstellen und bedarfsgerecht gestalten

Die Schülerinnen und Schüler beherrschen Methoden der Programmplanung.
Sie entwickeln und testen berufsbezogene Programme.
Sie verstehen Erläuterungen und Programmierhilfen in deutscher und englischer Sprache.

Lernfeld 8: System- und Anwendersoftware kundengerecht installieren und präsentieren

Die Schülerinnen und Schüler sind befähigt, Kundenwünsche zu erfassen. Sie zeigen Software- und Betriebssystemlösungen an.
Sie unterscheiden Anwendersoftware nach Einsatzbereichen und beurteilen Hardware und Systemvoraussetzungen.
Sie installieren und präsentieren Betriebssysteme, Standardsoftware und weitere Anwenderprogramme.
Sie dokumentieren das Vorgehen bei der Analyse, der Realisierung und Bereitstellung von Softwarekomponenten.
Sie bereiten wichtige Informationen aus deutsch- und englischsprachigen Bedienungshandbüchern kundenbezogen auf.

Lernfeld 9: Systemausstattung kundengerecht planen und Kunden über Produkte und Dienste der Informationstechnik beraten

Die Schülerinnen und Schüler beschaffen sich Informationen über den Markt der
Informationstechnik und werten und diese nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten aus.
Vorhandene und vom Kunden gewünschte Informationssysteme werden von ihnen nach Funktionalität, Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Erweiterbarkeit beurteilt.
Sie vergleichen Produktqualität, Service- und Garantieleistung nach Innovationen und Wirtschaftlichkeit.
Sie entwickeln nach kundenspezifischen Anforderungen bedarfsgerechte Lösungen, demonstrieren diese und wirken bei der Angebotserstellung mit. Dabei sind sie in der Lage, Kunden auch hinsichtlich aktueller Standards und Nutzungskonzepte zu beraten.
Sie können dem Kunden die Leistungs- und Qualitätsmerkmale der angebotenen Systeme in angemessener Form darstellen.
Sie kennen Grundlagen der Preisgestaltung für angebotene Produkte und Dienstleistungen.

3. Ausbildungsjahr

Lernfeld 10: Datenbanken problembezogen einrichten, verwalten und nutzen

Datenbanken einrichten.
Sie kennen Möglichkeiten der Benutzer- und Ressourcenverwaltung.
Sie beachten die Vorschriften des gesetzlichen Datenschutzes und des Urheberrechtes.
Sie nutzen Datenbanken als Informationsquellen.

Lernfeld 11: Telekommunikationsanlagen installieren und an öffentliche Netze anbinden

Die Schülerinnen und Schüler wählen nach Kundenvorgaben geeignete Geräte für die Sprach-, Text-, Daten- und Bildkommunikation aus.
Sie nehmen Telekommunikationsanlagen nach Herstellerangaben in Betrieb und weisen Kunden in die Bedienung ein. Sie führen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Telekommunikationsanlagen aus.

Lernfeld 12: Fehler an Baugruppen und Geräten der Bild-, Ton- und Datentechnik analysieren

Sie kennen Standards zur Übertragung und Speicherung von Bild- und Tonsignalen sowie Daten.
Die Schülerinnen und Schüler analysieren die Funktionsweise komplexer Baugruppen und deren Zusammenwirken im Gerät.
Sie können an Hand von Serviceunterlagen Signale und deren Verläufe überprüfen.
Sie sind vertraut mit Messgeräten zur Fehleranalyse, wählen diese situationsgerecht aus und setzen sie gezielt ein.
Sie sind in der Lage, defekte Bauteile bzw. Baugruppen zu ersetzen und notwendige Einstell- und Abgleicharbeiten durchzuführen.

Lernfeld 13: siehe 4. Ausbildungsjahr

Lernfeld 14: Geräte und vernetzte Systeme einrichten, in Betrieb nehmen und administrieren

Die Schülerinnen und Schüler planen vernetzte Systeme und übergeben sie betriebsbereit.
Sie nehmen Protokolle des Netzbetriebes auf und werten sie aus.
Sie setzen Datenschutz und Datensicherungskonzepte ein.
Sie planen den Einsatz von Hausbussystemen unter Beachtung von Vorschriften und Sicherheitsregeln.
Sie kennen verschiedene Möglichkeiten der Übertragung von Informationen über die Bussysteme.
Sie wenden aktuelle Software zur Parametrierung von Busteilnehmern an.

Lernfeld 15: siehe 4. Ausbildungsjahr

Lernfeld 16: Drahtgebundene und drahtlose Übertragungssysteme installieren, in Betrieb nehmen und prüfen

Die Schülerinnen und Schüler planen nach Kundenvorgaben terrestrische und Satelliten-Empfangsanlagen.
Sie wählen Betriebsmittel für unterschiedliche Empfangs- und Verteilanlagen aus.
Sie prüfen die Einhaltung geforderter technischer Parameter.
Sie sind in der Lage, Antennenmessungen durchzuführen und zu interpretieren.

4. Ausbildungsjahr

Lernfeld 13: Fehler an Geräten und Systemen der Bild-, Ton- und Datentechnik analysieren

Die Schülerinnen und Schüler nehmen an Geräten und Systemen Einstellarbeiten entsprechend dem Servicemanual vor.
Sie optimieren durch Abgleich die Funktion der Geräte.
Sie analysieren das Zusammenwirken unterschiedlicher Geräte in einem System.
Sie programmieren Schnittstellen.
Sie wenden zur Fehlerbestimmung Prüfroutinen an.

Lernfeld 15: Multimediale Consumergeräte einrichten

Sie planen den Einsatz von Hard- und Softwarekomponenten zur Nutzung von Consumerdiensten und richten diese ein.
Sie führen Funktionsprüfungen an multimedialen Geräten durch.
Sie konfigurieren die Geräte und installieren anwendergerecht.
Sie handhaben die Einrichtungen zur multimedialen Kommunikation.