A A A
-->

Zielvereinbarung

Über 400 Dienstplanmodelle und individuelle Teilzeitbeschäftigungsangebote bieten Vätern Muttern die Möglichkeit auch während der Elternzeit weiter zu arbeiten. Die Teilnahme an unseren Fort- und Weiterbildungsangeboten steht den Mitarbeiter/innen und Mitarbeitern auch während der Familienpause offen

Über 400 Dienstplanmodelle und individuelle Teilzeitbeschäftigungsangebote bieten Vätern Muttern die Möglichkeit auch während der Elternzeit weiter zu arbeiten. Die Teilnahme an unseren Fort- und Weiterbildungsangeboten steht den Mitarbeiter/innen und Mitarbeitern auch während der Familienpause offen, so dass ein Wiedereinstieg danach leichter zu bewältigen ist. Die Ziele für die Jahre 2009 bis 2012 und deren konsequente Umsetzung werden weitere Möglichkeiten schaffen, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für unsere Beschäftigten kontinuierlich zu verbessern.

 

Handlungsfeld – Arbeitszeit

Zeitliche Planungssicherheit für Familien: Verringerung ungeplanter Mehrarbeitsstunden

  • Optimierung der Aufgabenteilung zwischen den Berufsgruppen im patientennahen Bereich
  • Beibehaltung der vorhandenen Möglichkeiten zur Arbeitszeitflexibilisierung 


Erweiterung des Gestaltungsspielraums für Beschäftigte bei der Arbeitszeit

  • Entwicklung weiterer flexibler Arbeitszeitmodelle


Familienbewusste Unterstützung bei der Gestaltung der Wegezeiten

  • Klärung der Optionen zur Unterstützung der Beschäftigten bei der Suche nach klinikums- nahem Wohnraum
  • Erneutes Engagement für bessere Nahverkehrsangebote

 

Handlungsfeld – Arbeitsorganisation

Optimierung des betrieblichen Gesundheitsmanagements

  • Etablierung des standardisierten betrieblichen Eingliederungsmanagements
  • Nutzung von Klinikräumen für selbstorganisierte Angebote der Betriebsgemeinschaft
  • Erstellung und Umsetzung eines Gesamtkonzepts zur betrieblichen Gesundheitsförderung

 

Handlungsfeld – Informations- und Kommunikationspolitik

Systematische interne und externe Information und Kommunikation zu familienbewussten Rahmenbedingungen

  • Benennung einer zentralen Ansprechperson – Familienbeauftragte (mit Angeboten, wie z.B. Familienservicestelle)
  • Bereitstellung von Informationen rund um „Beruf und Familie“ (homepage, Flyer)
  • Engagement in den Lokalen Bündnissen für Familien

 

Handlungsfeld – Führungskompetenz

Förderung einer familienbewussten Personalführung

  • Integration des Themas „Beruf und Familie“ in den Schulungen der Führungskräfte
  • Kontinuierliche Thematisierung der familienbewussten Personalpolitik in allen Führungsgremien

 

Handlungsfeld – Personalentwicklung

Planvoller Umgang mit Eltern- und Pflegezeit

  • Entwicklung eines Kontakthalte- und Wiedereinstiegsprogramms für Mitarbeiter/innen nach der Familienpause


Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei der Personalentwicklung

  • Fortentwicklung des Personalentwicklungskonzepts
  • Familienbewusste Fortbildungsangebote

 

Handlungsfeld - Service für Familien

Bedarfsorientiertes Kinderbetreuungsangebot

  • Entwicklung eines Gesamtkonzepts zur Förderung der Kinderbetreuung auf der Grundlage einer aktualisierten Bedarfserhebung
  • Unterstützung bei der Ferienbetreuung unter Berücksichtigung der bestehenden Angebote und der Kosten-Nutzen-Relation


Unterstützung bei Pflegefällen in der Familie

  • Internes Beratungsangebot für alle Beschäftigten mit sich abzeichnendem Pflegebedarf in der Familie
  • Unterstützung von Kurzzeitpflege für pflegebedürftige Angehörige in Kooperation mit anderen Anbietern


Förderung kollegialer Netzwerke

  • Kontaktplattform im Intranet zur Schaffung von flexibler Kurzzeitbetreuung und haushaltsnahen Dienstleistungen 


Steigerung der Attraktivität des Arbeitsumfeldes

  • Schaffung eines Familienangehörige berücksichtigenden gastronomischen Angebots