Ein Unternehmen der RHÖN-KLINIKUM AG

Rezertifizierung für Wundexperten ICW/TÜV,

Dozent: Inga Hoffmann-Tischner GF und Inhaberin Wundmanagement Köln, PDL Kölner Pflegedienst, Krankenschwester, Pflegetherapeutin Wund ICW e. V., Palliative Care, V.A.C.-Spezialistin, Algeiologische Fachassistentin, Aromatherapeutin

Kurs Nummer: BIZ/52/2024

Zielgruppen: siehe Veranstaltungstitel * Pflegedienst

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 8

Anmeldung erforderlich: Ja
Online Anmeldung

Kosten: 120.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 08.05.2024 -
Uhrzeit: 09:00 - 16:30
Raum: 8 - Wilhelmstraße 18 - Gießen, Bildungszentrum

„Filzen für die Füße“ – ein Workshop zum Thema DFS 

Unbemerkte Druckstellen, Verletzungen und chronische Wunden an den Füßen – diese Risiken sind für Menschen mit Diabetes mellitus aufgrund von Durchblutungsstörungen und Nervenschädigungen alltäglich. Nicht selten führen diese, anfänglich kleinen Läsionen, durch nicht angepasstes Schuhwerk zu Amputationen und somit zu einer massiven Einschränkung in der Lebensqualität.

Was können wir dem entgegnen? In erster Linie stehen die Druckentlastung bzw. Druckumverteilung als probate Therapiemaßnahme im Fokus unserer Bemühungen. Dabei spielt die Methode des „Filzens“ eine sehr effektive Rolle. Die angewandte Technik trägt zur dauerhaftenden Druckentlastung bei und schützt das Ulcus vor Druck durch das eigene Körpergewicht und erlaubt auch das „schuhlose Sockenlaufen“.

Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie durch externe Druckentlastung einen Patienten mit DFS wirkungsvoll versorgen, Risikofaktoren identifizieren und Fußinspektionen fachgerecht durchführen können.

In praktischen Übungen erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Methoden zur Druckentlastung und können diese zielgerichtet in Ihren pflegerischen Alltag einbinden.

Inhalte des Seminars

  • Grundlagen Diabetisches Fußsyndrom
  • Definition
  • Pathogenese
  • Symptome
  • Techniken zur Fußdiagnostik mit gegenseitigen praktischen Übungen
    • Stimmgabel
    • Doppler
    • Monofilament
    • Fußpalpation
  • Druckentlastung und Druckverteilung
    • Anschauungsmaterial Schuhwerk, Schuhbettungen und Orthesen
    • Einführung in die Technik Filzen und praktische Übungen

Die Fortbildung (Anbieternummer A – 00043) ist unter der Registrierungsnummer 2024 – R – 762 von der ICW/TÜV mit 8 Fortbildungspunkten genehmigt.

Zielgruppe: Wundexperten ICW, Fachtheraeputen Wunde ICW, Pflegetherapeuten Wunde ICW

Die Kursgegühren verstehen sich zzgl. USt. 

Externe Teilnehmer/innen, die ihre Qualifiation zum Wundexperten ICW am UKGM - Standort Gießen erworben haben, zahlen 95,00 Euro Teilnahmegebühr. 



Persönliche Angaben


Bärbel Schelly
Telefon: 064198540063
Bildungszentrum
biz.anmeldung@uk-gm.de