A A A

Das WIE ist wesentlicher als das WAS -

Dozent: Barbara Klee-Reiter, Evaluatorin und Trainerin für DCM

Kurs Nummer: BIZ/51/2020

Zielgruppen: Pflegedienst * siehe Veranstaltungstitel

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 0

Anmeldung erforderlich: Ja
Online Anmeldung

Kosten: 120.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 10.09.2020 -
Uhrzeit: 09:30 - 17:00
Raum: Raum 8 - Wilhelmstraße 18 - Gießen, Bildungszentrum

Sich als pflegebedürftiger Mensch mit Demenz angenommen, verstanden und mit anderen Personen verbunden zu fühlen, ist das Ziel des neuen Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“. Dies ist der erste Standard, der keine konkreten Vorgaben macht WAS getan werden muss, sondern der den Fokus darauf legt, WIE etwas getan werden soll.Der Fortbildungstag gibt Ihnen eine Orientierung darüber, wie der Expertenstandard zu verstehen ist und wie er umgesetzt werden kann.

Der Expertenstandard:

  • Ein Grund zur Freude
  • Ausrichtung, Ziel und Chancen des Standards
  • Kontakt vor jeder Funktion
  • Integration von Kontakt und Beziehungsgestaltung in die täglichen pflegerischen Abläufe
  • Verstehen vor Handeln
  • Entwicklung einer suchenden Haltung und Arbeiten mit der Verstehenshypothese

In diesem Seminar lernen Sie:

  • Kenntnisse über die Hintergründe, den Aufbau und die Ausrichtung des Expertenstandards
  • Konkrete Handlungsplanung zur Umsetzung des Expertenstandards
  • Klarheit über die Arbeit ömit der Verstehenshypothese

Zielgruppe: Demenzexperte/innen, Pflegefachkräfte

Die Kursgebühren verstehen sich zzgl. USt.



Persönliche Angaben


Andrea Laucht
Telefon: 0641/985-40443
Bildungszentrum
biz.anmeldung@uk-gm.de