A A A

Zur Sprache der Angst - Strategien des Umgangs mit emotional belasteten Patienten und Zugehörigen

Dozent: Markus Lotz, Dipl.-Pflegewirt (FH), DVNLP-Lehrtrainer, Systemintegratver Coach

Kurs Nummer: BIZ/22/2020

Zielgruppen: alle Mitarbeiter * siehe Veranstaltungstitel

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 0

Anmeldung erforderlich: Ja
Online Anmeldung

Kosten: 120.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 19.10.2020 -
Uhrzeit: 09:00 - 16:30
Raum: Raum 10 - Wilhelmstraße 18 - Gießen, Bildungszentrum

Das Gefühl der Angst zählt zu den überlebensnotwendigen, biologischen Basisemotionen. Die Angst hat die Menschen stets begleitet; sie war von Zeitbeginn an ein wichtiger evolutionärer Faktor. Wenngleich die Angst und auch das Empfinden von Belastungen zum alltäglichen Umgang mit kranken Menschen gehören, erleben Mitarbeiter es doch oft als große Herausforderung, damit in der professionellen Begegnung umzugehen.

Eine von Menschlichkeit und individueller Wertschätzung geleitete Interaktion, gepaart mit der Fähigkeit, Ziel- und Ressourcen orientierte Kommunikations- und Handlungsstrategien anzuwenden, können das emotionale Erleben der Patienten und der Zugehörigen positiv beeinflussen.

Ziel dieser Fortbildung ist es, die genannten Kompetenzbereiche zu fokussieren und zu trainieren. Dabei steht die Frage im Vordergrund, was für den Patienten und seine Zugehörigen hilfreich sein könnte, damit in einer (krankheitsbedingten) Krise eine Chance erkannt und vielleicht sogar genutzt werden kann.

In diesem Seminar lernen Sie …

  • Angst- und Belastungsquellen der Patienten und Zugehörigen erkennen und würdigen
  • Kommunikative Grundregeln der zwischenmenschlichen Begegnung kennen und anwenden
  • Ressourcen und Hoffnungspotenzial identifizieren und nutzbar machen
  • Phasen empathisch-verstehender und ressourcenorientierter Gesprächsführung verstehen und Klienten gerecht anwenden

Die Kursgebühren verstehen sich zzgl. USt.



Persönliche Angaben


Andrea Laucht
Telefon: 0641/985-40443
Bildungszentrum
biz.anmeldung@uk-gm.de