A A A

Deeskalationsmanagement

Dozent: Diverse

Kurs Nummer: BIZ/61/2019/B

Zielgruppen: alle Mitarbeiter

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 0

Anmeldung erforderlich: Ja
Online Anmeldung

Kosten: 0.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 23.05.2019 - 24.05.2019
Uhrzeit: 09:00 - 17:00
Raum: Raum 13 - Gaffkystr. 20 - Gießen, Bildungszentrum

Deeskalationsmanagement

Im beruflichen Alltag treffen Mitarbeitende des Gesundheitswesens häufig auf Patienten oder Angehörige, welche sich in emotionalen Ausnahmezuständen befinden. Mitunter entladen sich diese inneren Nöte in bedrohlichem oder sogar aggressivem Verhalten dem Personal gegenüber. Diese Verhaltensweisen sind Arbeitssicherheitsrisiken, welche negative Folgen für die Mitarbeitergesundheit haben können. Am UKGM in Gießen vermitteln vier Deeskalationstrainer und -trainerinnen in kleinen Gruppen anhand von Theorie und Situationstrainings den Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen. Die Veränderung der eigenen Sichtweise und der inneren Haltung sind dabei die Grundpfeiler einer guten Deeskalation.

Deeskalationstraining - Worte können Wunder wirken

In einem zweitägigen Seminar wird den Risiken einer Eskalation begegnet; wesentliche Aspekte der Prävention sowie Maßnahmen zur Deeskalation von Aggression und Gewalt werden betrachtet. Die Eigenwahrnehmung und Reflexion wird auf deeskalierende oder anspannungsauslösende Aspekte fokussiert. Darüber hinaus werden verbale Deeskalationstechniken und letztlich Flucht- und Abwehrtechniken trainiert.

Inhalte:

  • Eskalationskreislauf
  • Deeskalationsstufenmodell nach ProDeMa®
  • Verbale Deeskalationstechniken (Situationstraining)
  • Körperinterventionstraining
  • Trauma-Nachsorge am UKGM

Voraussetzung: Bearbeitetes E-Learning-Modul "Professionelles Deeskalationsmanagement - Gewaltprävention im Gesundheitswesen" unter https://e-learning.rhoen-klinikum-ag.com/Login. Klicken Sie auf "Schulung anfragen" und folgen Sie dem Pfad zur Aktivierung in Ihrem E-Learning-Dashboard.

Zielgruppe: Alle pflegerischen und ärztlichen Mitarbeiter/-innen des UKGM und Mitarbeiter/-innen mit Erstkontakt zu Patienten und Angehörigen.

Nur für Mitarbeiter der UKGM Gießen und Marburg GmbH



Persönliche Angaben


Leyla Lange-Hermstädt
Telefon: 0641/985-45760
Leyla.Lange-Hermstaedt@uk-gm.de