A A A

Professionelle Begleitung bei Demenz - Der Personenzentrierte Ansatz nach Kitwood und die Methode des Dementia Care Mapping (DCM)

Dozent: Barbara Klee-Reiter, Evaluatorin und Trainerin für DCM

Kurs Nummer: BIZ/47/2019

Zielgruppen: Ärztl. Dienst * Pflegedienst * siehe Veranstaltungstitel * Studenten

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 8

Anmeldung erforderlich: Ja
Online Anmeldung

Kosten: 120.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 11.06.2019 -
Uhrzeit: 09:30 - 17:00
Raum: Raum 8 - Wilhelmstraße 18 - Gießen, Bildungszentrum

Der „Personenzentrierte Ansatz“ zum Umgang mit Personen mit einer Demenz wurde Mitte der 80er Jahre von den Psychologen Tom Kitwood und Kathleen Bredin entwickelt. Es geht um eine Grundhaltung den Betroffenen gegenüber, die es ermöglicht, Verhalten zu interpretieren und „hinter die Fassade“ zu schauen.

Die Fokussierung auf die Person drückt sich in der Methode des Dementia Care Mapping (DCM) aus. Diese versucht, auf der Basis des „Personenzentrierten Ansatzes“, durch teilnehmende strukturierte Beobachtung der demenziell Erkrankten, Informationen über das Wohlbefinden der Betroffenen zu erhalten.

In diesem Seminar lernen Sie:

  • Kenntnisse über den „Personenzentrierten Ansatz“ nach Kitwood und Bredin
  • Praktische Beispiele und Fallarbeit zum „Personenzentrierten Ansatz“
  • Einführung in die Methode des Dementia Care Mapping (DCM)
  • Übungen zu der Rolle des Beobachters beim DCM mit Erfassung der Möglichkeiten und Schwierigkeiten

Die Kursgebühren verstehen sich zzgl. USt.



Persönliche Angaben


Andrea Laucht
Telefon: 0641/985-40443
Bildungszentrum
biz.anmeldung@uk-gm.de