A A A

30. Handchirurgischer Operationskurs

 

mit Arthroskopie-Workshop

"Die traumatisierte Hand"

Fortbildungsveranstaltung der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie
Universitätsklinikum Gießen und Marburg
Standort Gießen

in Zusammenarbeit mit dem
Anatomischen Institut der Justus-Liebig-Universität
Gießen

und der AIOD Deutschland e. V.

27. Februar - 1. März 2013

Flyer

   Kurskonzept

  • An Leichenhänden werden relevante Operationsverfahren einschließlich der Arthroskopie des Handgelenks selbständig durchgeführt. Dabei steht jeweils zwei Teilnehmern ein Präparat zur Verfügung.
  • Vermittlung der klinikrelevanten theoretischen und praktischen Grundlagen handchirurgisher Operationstechniken. 
Der Kurs wird voraussichtlich von der  Landesärztekammer Hessen mit  35 Punkten zertifiziert. 
Veranstalter  Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, Standort Gießen
(Direktor: Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. Dr. h.c. R. Schnettler)
in Zusammenarbeit mit der A.I.O.D. Deutschland e.V.
und dem Anatomischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen
(Direktor: Univ.-Prof. W. Kummer) 
Wissenschaftliche Leitung:

Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. Dr. h.c. R. Schnettler, Gießen
PD Dr. Ch. Meyer, Saarbrücken
Dr. G. Szalay, Gießen 

Veranstaltungsort

Institut für Anatomie und Zellbiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen
Aulweg 123, 35385 Gießen 

Termin 27.  Februar - 1. März 2013 
Teilnahmegebühren 500,- Euro
Anmeldung und Information,
Kurssekretariat

Frau Hofacker
Rudolf-Buchheim-Str. 7, 35392 Gießen
Telefon: 0641/985-44601
Telefax: 0641/985-44609
handkurs@chiru.med.uni-giessen.de