A A A
-->

Weiterbildung / Forschung

Fort- und Weiterbildungsangebote

  • Einzel- und Gruppensupervision zum Thema „Traumafolgestörungen“
  • Weiterbildungscurriculum „Traumafolgestörungen“ für Angehörige aller Berufsgruppen

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner.

Forschung

Als universitäre Einrichtung beteiligen wir uns an der Erforschung der Grundlagen und Aus-/Wechselwirkungen bei Traumafolgestörungen. Dabei sind wir u.a. an den Wirkmechanismen therapeutischer Interventionen interessiert, um unser Wissen um Krankheitsmodelle zu erweitern und die Effektivität psychotherapeutischer Ansätze fortlaufend zu verbessern. Die Forschungsarbeit erfolgt innerhalb der Arbeitsgruppe „Kognitive Neurowissenschaften am Zentrum für Psychiatrie Gießen cns@zpg“.

Forschungsschwerpunkte sind:

  • Grundlagenforschung zu Traumafolgestörungen mittels zentraler und peripherphysiologischer Maße / Bildgebung (EKG, EDA, EEG, fMRT)
  • Diagnostische Methoden und Screeningverfahren bei Traumafolgestörungen
  • Wirkmechanismen der Traumatherapie
  • Therapieverlaufsforschung (Wirksamkeit, Stabilität der Therapieerfolge)