A A A
-->

Kompetenzen

Infektiologische Ambulanzen und Sprechstunden:
In unseren Infektionsambulanzen behandeln wir pro Jahr ca. 4.400 Patienten mit akuten und chronischen Infektionserkrankungen. Schwerpunkte sind die ambulante Versorgung von Patienten mit HIV/AIDS und chronischer Virushepatitis. Desweiteren bieten wir Beratung zur Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) an.

Infektiologische Station:
Unsere Infektionsstation 4.3 verfügt über 10 Betten in Ein- und Zweibettzimmern. Hier können sämtliche Infektionserkrankungen durch unser Team diagnostiziert und behandelt werden.

Konsilwesen:
Wir betreuen auf Anforderung - und gemeinsam mit allen Fachabteilungen - infektiologische Patienten im gesamten Universitätsklinikum konsiliarisch durch vor-Ort-Visiten (jährlich ca 2.500 Konsile).

Des Weiteren leiten wir das wöchentliche interdisziplinäre Infektionsboard (jeweils montags, 16:30-18:00h). Hier werden Patienten mit komplexen Infektionserkrankungen aus dem gesamten Universitätsklinikum gemeinsam mit anderen Fachdisziplinen (z.B. Mikrobiologie, Virologie, Krankenhaushygiene, Radiologie, Pathologie) vorgestellt und eine gemeinsame Empfehlung zur Therapie erarbeitet.

Antibiotic Stewardship:
Unsere Abteilung ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Antibiotic Stewardship Programmes am UKGM. 

Lehre und Forschung:
Wir sind zentral beteiligt an der Ausbildung von Medizinstudenten im Querschnittsbereich Infektionsmedizin und bieten ein PJ-Tertial „Infektiologie“ an.

Ein sehr wichtiger Teil unserer Tätigkeit ist die klinische und grundlagenwissenschaftliche Forschung im Bereich Infektionsmedizin. Wir befassen uns in den folgenden Drittmittelgeförderten Projekten mit infektionsbiologischen Grundlagen, um neue Therapien für Infektionserkrankungen (schwerpunktmäßig Lungeninfektionen) zu finden:
  • Sonderforschungsbereich TR84 „Pneumonie“,
  • Sonderforschungsbereich 1021 „RNA Viren“,
  • Klinische Forschergruppe 309 „Virus-induziertes Lungenversagen“
  • Deutsches Zentrum für Infektionsforschung, DZIF
  • Deutsches Zentrum für Lungenforschung (DZL)
In klinischen Studien prüfen wir neue Therapieansätze.