A A A
-->

Neurologische Intensivmedizin

Neurologische Intensivmedizin

In der neurologischen Intensivmedizin haben wir es neben häufigen (z.B. "raumforderner" Schlaganfall, intrazerebrale oder subarachnoideale Blutung, Status epilepticus) auch mit einer Reihe an deutlich selteneren Erkrankungen zu tun. 

Aufgrund der Seltenheit einer Reihe von Neuro-intensivmedizinischer Krankheitsbilder (z.B. Myasthene Krise, Guillain-Barré-Syndrom, Autoimmunencephalitis) ist die Forschung auf diesem Gebiet zumeist nur standortübergreifend möglich und sinnvoll. Daher beteiligt sich unsere Abteilung aktiv am ignite!-Netzwerk, welches die Forschung deutschsprachiger Neuro-IntensivmedizinerInnen koordiniert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem folgenden Link.

Derzeit laufen an unserem Standort folgende Studienprojekte oder befinden sich in Vorbereitung:

  • Untersuchung verschiedener Neurographie-Methoden zur Darstellung von Frühschädigungen im Rahmen einer klinisch vermuteten Critical-illness-Neuropathie
  • Untersuchung des Therapieeffektes von Plasmapherese sowie Immunadsorption auf die Besserung des akuten GBS unterschiedlicher Verlaufsformen (axonal/demyelinisierend).
  • Therapieoptionen des Status epilepticus (im Rahmen des ignite!-Netzwerks)
  • Kombination verschiedener nicht-invasiver neuro-Monitoring-Verfahren