A A A
-->

Ambulanz Ultraschall des peripheren Nervensystems

Mittels Ultraschall werden im Rahmen dieser Spezialambulanz periphere Nerven sowie die Muskulatur morphologische dargestellt.

Sprechzeiten:
Donnerstag 13:00 – 16:00 Uhr (nach Vereinbarung)

Ansprechpartner:
Fr. Prof. Dr. H. Krämer-Best (Leiterin)

Mittels Ultraschall werden im Rahmen dieser Spezialambulanz periphere Nerven sowie die Muskulatur morphologische dargestellt. Die Nervensonographie kommt hauptsächlich bei Nervenskompressionssyndromen wie dem Karpaltunnelsysdrom oder der Ulnarisneuropathie am Ellbogen zum Einsatz, kann aber auch bei der diagnostischen Abgrenzung von Immunneuropathien wie der chronisch inflammatorisch demyelinisierenden Polyneuropathie (CIDP) oder der Multifokalen Motorischen Neuropathie (MMN) hilfreich sein. Weitere Anwendungsgebiete stellen traumatische Nervenverletzungen sowie Nerventumore dar. Mittels der dynamischen Muskelsonographie kann Spontantätigkeit der Muskulatur nicht-invasiv und schmerzfrei dargestellt werden. So kann diese Methode vor allem auch bei der Diagnose der amyotrophen Lateralsklerose (ALS) sinnvoll sein.

Da diese Spezialsprechstunde im Rahmen der Hochschulambulanz durchgeführt wird, ist hierfür eine Überweisung durch einen niedergelassenen Facharzt für Neurologie mit dem Hinweis "Periphere Nervensprechstunde" erforderlich.

Anmeldung zur Sprechstunde und weitere Auskünfte unter der Telefonnummer:
Neurologische Poliklinik: 0641/985-45317