Gerne steht Ihnen
Herr K. Lepper
unter der Telefonnummer
06421/58-66350
für weitere Auskünfte
zur Verfügung.

Ihre vollständigen
Bewerbungsunterlagen
senden Sie bitte bis zum
17.02.2023
an:
Universitätsklinikum
Gießen und Marburg GmbH
Ärztliche Geschäftsführung
Herrn Kai Lepper
Baldingerstraße
35043 Marburg
oder per E-Mail an:
Kai.Lepper@med.uni-marburg.de


Bitte beachten Sie:
Grundsätzlich ist eine Bewerbung auch über die angegebene E-Mail-Adresse möglich. Eine Verschlüsselung findet dabei zurzeit jedoch nicht statt. Wenn Sie diese unverschlüsselte Möglichkeit nicht nutzen möchten, wird von uns für Ihre Bewerbung der Postweg empfohlen. Die gleiche Empfehlung gilt regelhaft, sofern mit der Bewerbung sensible Daten übermittelt werden sollen.
Am Standort Marburg suchen wir ab
dem nächstmöglichen Zeitpunkt


für die
Abteilung Medizincontrolling einen


ärztlichen Leiter (m/w/d)

für eine
unbefristete
Einstellung in
Vollzeitbeschäftigung
.

Ihr Aufgabengebiet:

Wir wenden uns an Bewerber*innen mit einem abgeschlossenen Medizinstudium und mehrjähriger Berufserfahrung. Zusatzqualifizierungen im betriebswirtschaftlichen Bereich und Qualitätsmanagement sind von Vorteil. Darüber hinaus sind fundierte Kenntnisse über das DRG-Fallpauschalensystem und die Kodierrichtlinien erforderlich.

Sie sollten über analytisches Denk- und sicheres Urteilsvermögen verfügen, eine kommunikative und kreative Persönlichkeit mitbringen sowie konstruktiv im Umgang mit Herausforderungen sein.

Das UKGM ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Die Vergütung erfolgt leistungsbezogen nach den Tarifverträgen für das UKGM und umfasst eine ergebnisorientierte Erfolgsbeteiligung. Zudem erhalten Sie ein RMV-Jobticket Premium für die Nutzung des regionalen ÖPNV in Hessen sowie die Möglichkeit zur Anschaffung eines Jobbikes über die Entgeltumwandlung gemäß Tarifvertrag UKGM.
Bei Aufnahme einer Tätigkeit am UKGM, Standort Marburg, unabhängig vom Einsatzort, ist der Nachweis eines ausreichenden Immunschutzes gemäß §§ 20, 23, 23a IfSG erforderlich.