A A A
-->

Station 133

Die Station 133 ist eine urologische Normalpflegestation mit 30 Betten.
Telefon: 06421 / 58-62522
Telefax: 06421 / 58-63689

Es werden Patienten mit den unterschiedlichsten urologischen Erkrankungen behandelt. Hierzu gehören gutartige und bösartige Erkrankungen der Niere, des Harnleiters, der Blase, der Prostata, des Penis sowie der Hoden und Nebenhoden. Als zertifiziertes Prostatakarzinomzentrum planen und organisieren wir die verschiedensten urologischen Untersuchungen, bereiten die Patienten zur Operation vor, begleiten sie in den Operationstrakt und betreuen sie nach dem Aufenthalt in der IMC/ Wachstation, postoperativ bis zur Entlassung.Wir verfügen über ein  professionelles Aufnahme- und Entlassmanagement, ggf. mit einer Pflegeüberleitung zur ambulanten Weiterbehandlung, oder Betreuung  in einer sozialen Pflegeeinrichtung. Zusammen mit dem Sozialdienst besteht die Möglichkeit eine Anschlussheilbehandlung zu planen.Bei Patienten nach einer radikalen Prostatektomie beginnen wir zeitnah, während des stationären Aufenthaltes mit einem intensiven Inkontinenztraining. Unsere Patienten haben die Möglichkeit eine psychoonkologische Betreuung/ Beratung in Anspruch zu nehmen.

Im Rahmen bösartiger Erkrankungen führen wir die stationären Chemotherapien durch.

Das Pflegeteam hat speziell weitergebildete und ausgebildete Fachkrankenschwestern- und Pfleger:
Onkologie
Wundmanagement
Nephrologie
Algesiologie/ Schmerztherapie
Praxisanleitung

Die Stationsleitung hat Frau Heike Bamberger, ihre Vertretung ist Fr. Isabelle Grau.