A A A

Willkommen in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

ab dem 01.03.2015 werden die Klinik für Orthopädie und Rheumatologie und die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie in einem Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie kooperieren. Der Internetauftritt des Zentrums ist derzeit in Bearbeitung. Beachten Sie jedoch, dass ab dem 01.03. folgende Telefonnummern für die

Sprechstundenvergabe: 06421-58 64904
Zentrales Patientenmanagement: 06421-58 64907

gewählt werden müssen.
Die bisherigen Telefonnummern zur Sprechstundenvergabe sind nicht mehr gültig.

Mit besten freundlichen Grüßen,

Univ.-Prof. Dr. Steffen Ruchholtz
Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie

Univ.-Prof. Dr. Susanne Fuchs-Winkelmann
Medizinische Direktorin des Zentrums für Orthopädie u. Unfallchirurgie

ausblenden

wir begrüßen Sie auf den Internetseiten unserer Klinik. Auf diesen Seiten finden Sie wesentliche Informationen zu den Sprechzeiten, aktuellen Aktivitäten und Kompetenzen unserer Klinik.
Die Marburger Klinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie gehört zu den großen deutschen universitären Unfallchirurgien. Die Klinik hat ein breites Spektrum als überregionales Traumazentrum mit jährlich ca. 2750 stationären und 22000 ambulanten Behandlungen sowie als Forschungs- und Ausbildungsstätte der Universität. Dabei steht die optimale Versorgung von Verletzungen und Erkrankungen des gesamten Bewegungsapparates im Zentrum der klinischen Tätigkeit.
Aufgrund der hohen Kompetenz in der Schwerverletztenversorgung ist die Klinik auch im Schwerverletztenartenverfahren (SAV) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zugelassen.
An der Klinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie arbeitet ein eingespieltes, 28-köpfiges Ärzteteam (siehe auch sportliche Aktivitäten). Neun Oberärztinnen und Oberärzte und sieben erfahrene Ärzte im ersten Dienst nehmen zusammen mit den 12 Assistenten in Ausbildung die vielfältigen Aufgaben in Klinik, Forschung und Lehre wahr. Das Ärzteteam bringt alle Voraussetzungen mit, um die allgemeine unfallchirurgische Versorgung sowie die Behandlung von Spezialfällen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich auf einem sehr hohen Niveau zu gewährleisten.

Optimale Patientenbetreuung steht auch für unsere 40 Mitarbeiter der Krankenpflege und Physiotherapie (Krankengymnastik) im Mittelpunkt der Tätigkeit. Zur Behandlung unserer unfallchirurgischen Patienten stehen derzeit zwei Normalstationen, (125, 137) und eine Intensivstation (I1) mit insgesamt 60 Betten zur Verfügung.
Eine weitere Aufgabe der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie besteht in der Funktion eines "Überregionalen Traumazentrums". Die Einbeziehung der am Universitätsklinikum tätigen Fachabteilungen ist eine grundlegende Voraussetzung für die Wahrung der Versorgungsaufgaben des überregionalen Traumazentrums.
Darüber hinaus wurden mit den umliegenden Krankenhäusern das Traumanetzwerk Hessen, "Region Mittelhessen" geschaffen. Hierbei besteht eine enge partnerschaftliche Kooperation mit 14 umliegenden Kliniken der Region, die sowohl die gemeinsame Versorgung von schwerverletzten Patienten als auch die Weiterbildung und die Aspekte des Qualitätsmanagements umfassen.