A A A
-->

Stationäre Aufnahme

Zur stationären Aufnahme kommen Sie bitte an dem mit Ihnen vereinbarten Aufnahmetag mit einer gültigen „Verordnung von Krankenhausbehandlung“ (Einweisungsschein) von Ihrem Hausarzt oder einem Facharzt in die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Lahnberge). Melden Sie sich bitte im Sekretariat bei Frau Schäfer an (dort haben Sie sich auch zum Ambulanzgespräch angemeldet).
Die Unterbringung erfolgt in geräumigen 2-Bett Zimmern mit Dusche auf unserer Station. Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist bei privater Zuzahlung möglich. Wegen des organisatorischen Aufwands bitten wir Sie, den Wunsch nach einem Einzelsimmer frühzeitig bereits im Vorfeld mitzuteilen. Aus organisatorischen Gründen kann ein Einzelzimmer aber auch dann nicht immer direkt ab dem Aufnahmetag zugesichert werden.

Für den Aufenthalt benötigen Sie neben Ihrer üblichen Alltagskleidung auch bequeme Kleidung für die Körper- und Entspannungstherapie, Sportschuhe, geeignete Schuhe für evtl. Wanderungen oder Spaziergänge, und ggf. Badebekleidung für die (freiwillige) Nutzung unseres Bewegungsbades.
Für die Station sind neben Ihren persönlichen Dingen für die Körperpflege auch Handtücher mitzubringen. Bettwäsche stellt das Krankenhaus. Beim Kofferpacken sollte berücksichtigt werden, dass die Kleiderschränke in den Zimmern nicht allzu groß bemessen sind.
Viele Patienten bringen auch einen Walkman mit Kopfhörer mit, ebenso können Sie ein Radio mitbringen. Ein Fernsehgerät darf nicht mitgebracht werden, es gibt hier einen Fernsehraum und einen Fernseher im Zimmer.

Vorbefunde von früheren stationären Behandlungen oder ambulanter fachärztlicher Diagnostik (z. B. Internisten, Orthopäden, Neurologen etc.), die in der Regel dem Hausarzt vorliegen, bitten wir Sie im Original oder als Kopie mitzubringen.
Ihre bisherigen Medikamente, die ggf. von uns bestellt werden müssen, bitten wir Sie für die ersten Tage mitzubringen.
Für das ärztliche Anamnesegespräch kann es hilfreich sein, wenn Sie sich die Daten von früheren Erkrankungen oder Operationen zuhause in Ruhe notiert haben.