A A A
-->

Apparative Ausstattung

Aufgabe der Klinik für Nuklearmedizin ist die Diagnostik und Therapie mit offenen Radionukliden am Patienten.

Hierfür stehen zur Verfügung:

  • PET/CT (Biograph 6),
  • 2 ECT-Doppelkopfgammakameras (Symbia S),
  • ECT-Doppelkopfgammakamera (ECAM),
  • Schilddrüsenkamera (Nucline TH-22), Sondenmessplatz und zwei Ultraschallgeräte für die Schilddrüsendiagnostik,
  • Intraoperative Gammasonde (C-Trak)
  • Probenwechsler
  • High Performance Liquid Chromatography (HPLC)

Sämtliche Kameras sind mit Syngo- oder ICON-Workstations verbunden. Sämtliche Workstations sind in das örtliche Kliniknetzwerk integriert.

Des Weiteren verfügt die Klinik für Nuklearmedizin über ein modernes Radiochemisches Labor, sowie eine angeschlossene Station mit einer Kapazität von acht Betten, in der Behandlungen mit offenen Radionukliden durchgeführt werden können.