A A A

 

Leitung: N.N.

Herzlich willkommen im MARS, dem Marburger Schlaganfall Netzwerk!

Der Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall und bedarf einer zeitkritischen, unmittelbaren Versorgung durch ein spezialisiertes Team. Nur so können Langzeitschäden bestmöglich vermieden werden. Die Behandlung der Patienten erfolgt auf unserer Stroke Unit oder der neurologischen Intensivstation.

Ein besonderer Schwerpunkt der Erstversorgung akuter Schlaganfallpatienten liegt auf der Lysetherapie, um verschlossene Hirngefäße wieder zu eröffnen. Insbesondere in den letzten Jahren hat die Katheter-gestützte Entfernung eines Blutgerinnsels eine zunehmende Bedeutung gewonnen.

Durch die Einführung eines Notfall-Teams Schlaganfall haben wir einen Schwerpunkt auf die sofortige Versorgung der Patienten nach Eintreffen in der Notaufnahme gesetzt. Ein Team aus allen beteiligten Fachdisziplinen steht bereits beim Eintreffen des Patienten bereit, um unmittelbar alle notwendigen Maßnahmen in die Wege zu leiten – und somit die Zeit bis zum Beginn der Therapie möglichst niedrig zu halten. Ein abgestimmtes Rettungsdienstkonzept mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf schafft die Rahmenbedingungen für eine zügige, nahtlose Versorgung der Patienten bis zum Eintreffen in der Notaufnahme.

Stroke Unit

Die Schlaganfalleinheit (derzeit 11 Betten) der Klinik für Neurologie wurde 1999 etabliert und ist als Überregionale Stroke Unit von der Deutschen Schlaganfallgesellschaft zertifiziert. Zur Zeit werden über 900 Patienten mit Schlaganfällen pro Jahr versorgt.

Daneben beinhaltet das Konzept unserer Stroke Unit mit einem entsprechend ausgebildeten Personal, Behandlungsprotokollen, kontinuierlicher Monitor-Überwachung und der 24-Stunden-Verfügbarkeit aller Untersuchungen eine frühe Mobilisation und Rehabilitation bis zur Entlassung oder Beginn einer weiterführenden Behandlung. Die durchgehende Patientenversorgung ist durch ein gemeinsames Team von Pflegekräften, Ärzten und Therapeuten vom Aufnahmetag bis zur Entlassung gewährleistet.

Das Behandlungskonzept für den Schlaganfall an unserer Klinik beruht auf folgenden Säulen:

Die Schlaganfalleinheit befindet sich in räumlicher Nähe zur Intensivstation. So sind Verlegungen von Patienten ohne Zeitverlust möglich. Die betreuenden Ärzteteams der Stroke Unit und der Intensivstation arbeiten in enger Absprache, sodass unnötiger Informationsverlust bei Verlegungen vermieden wird.

In der Behandlung von Schlaganfällen geschulte und erfahrene Ärztinnen und Ärzte stehen 24 Stunden am Tag/ sieben Tage die Woche zur Verfügung und können jederzeit die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen einleiten.

Sowohl diagnostische Maßnahmen (Dopplersonograpie auf Station, Labor, EEG-Bereitschaft auch am Wochenende) als auch therapeutische Maßnahmen (Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie) stehen umgehend bzw. zeitnah zur Verfügung.

Durch die enge Kooperation mit der Abteilung für Neuroradiologie im Hause ist die zeitnahe Durchführung von allen notwendigen Untersuchungen stets gewährleistet.

Die enge Kooperation mit der Abteilung für Gefäßchirurgie und mit der Klinik für Neurochirurgie erlaubt die zeitnahe Durchführung einer ggf. notwendigen operativen Therapie.

Durch klinikinterne und interdisziplinäre Weiterbildungen wird aktuelles Wissen an Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten weitergegeben.

Intensivstation

Die neurologische Intensivstation mit 6 Beatmungsplätzen und 1 Überwachungsbett ist auf die Versorgung aller neurologischen Notfälle ausgerichtet und bietet alle Möglichkeiten der modernen, hochspezialisierten Intensivmedizin.

 

Wir stehen für eine rasche, kompetente Versorgung von Schlaganfallpatienten auf universitärem Niveau.