A A A
-->

Lippen-Kiefer-Gaumenspalten

Der Formenkreis der LKG-Spalten stellt eine der häufigsten angeborenen Fehlbildungen dar. Hierbei handelt es sich um eine Entwicklungsstörung, die Lippen, Kiefer und Gaumen in verschiedenen Ausprägungen betreffen kann.

Neben der ästhetischen Korrektur steht insbesondere die funktionelle Rehabilitation unserer kleinen Patienten im Vordergrund. Infolge der Entwicklungsstörung kann es zu umfangreichen Störungen der natürlichen Entwicklung des Gesichtschädels kommen. Betroffen sind aber oft auch die Sprachentwicklung bzw. die regelrechte Sprechfunktion. Insbesondere bei den sogenannten kompletten (d.h. durchgehenden) Spaltformen können neben dem äußeren Erscheinungsbild wesentliche wichtige Funktionen wie Atmung, Ernährung, Sprache und Gehör beeinträchtigt sein. Eine umfangreiche und gezielte Behandlung kann nur durch ein erfahrenes Team, das aus Behandlern unterschiedlicher Fachrichtungen besteht, optimal durchgeführt werden. Neben den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen greifen hier die Disziplinen Kinderheilkunde, Zahnheilkunde, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Pädaudiologie, Logopädie, sowie Kieferorthopädie eng ineinander, um frühstmöglich eine weitgehende Korrektur der Fehlbildung und eine Normalisierung der Funktionen zu erreichen. Unsere Klinik steht hierbei auch in enger Zusammenarbeit mit dem Mutter-Kind-Zentrum Marburg.

Ziel unserer Therapie ist es, die Grundlagen für eine weitere ungestörte Entwicklung unserer kleinen Patienten zu erreichen, so dass spätestens zum Zeitpunkt der Einschulung alle Korrekturen weitestgehend abgeschlossen sind. Während des Wachstums im Kindes- und Jugendalter ist eine fortwährende beratende Betreuung und evtl. Behandlung nötig. Nach Abschluss des Wachstums, also etwa ab dem achtzehnten Lebensjahr, können ggf. abschließende Korrekturen durchgeführt werden (siehe auch Link Kieferfehlstellungskorrekturen, Link Plastisch-ästhetische und Link Rekonstruktive Chirurgie).

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung
Ihr Team der MKG-Marburg