A A A
-->

Sektion Pädiatrische Pneumologie

In der Sektion Pädiatrische Pneumologie betreuen wir Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen der Lunge und der Atemwege wie z.B. Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis, angeborene Lungenerkrankungen und Mukoviszidose (Cystische Fibrose), seltene Lungenenerkrankungen, Systemerkrankungen mit Lungenbeteiligung, Atemregulationsstörungen.

Wir bieten sämtliche hierfür notwendigen Diagnostikmethoden an, z.B. Lungenfunktionsmessungen (Spirometrie, Ganzkörper-Plethysmographie, Stickstoffmonoxid in der Ausatemluft (FeNO), Stickstoffwashout, Belastungslungenfunktion, inhalative Provokationen und Bronchospasmolysetest), Schweißtest, Allergietestungen (Pricktest, spezifisches IgE im Blut) und Provokationstestungen bei Verdacht auf Nahrungsmittel- oder Medikamentenallergien, starre und flexible Bronchoskopie, Polysomnographien (Schlaflaboruntersuchungen).

Je nach Krankheitsbild und Stadium der Erkrankung erfolgt eine Vorstellung in unserer Spezialsprechstunde, in unserer Tagesklinik oder auf unserer spezialisierten Kinderstation. Da allergische Erkrankungen meist mehrere verschiedene Organsysteme betreffen, erfolgt eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der allergologisch tätigen Kliniken und Abteilungen im „Allergiezentrum Hessen“ (AZH). Bei nachgewiesener Allergie kann in unserer Ambulanz eine spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) durchgeführt werden, auch bei Bienen- oder Wespengiftallergie.

Das Schlaflabor für Kinder und Jugendliche wird in enger Kooperation mit dem Schlafmedizinischen Zentrum betrieben. Im Rahmen einer sogenannten Polysomnographie werden an einem modernen Messplatz alle relevanten Aspekte des Schlafes erfasst und analysiert. Die Erstvorstellung erfolgt in der Regel in unserer Spezialsprechstunde für Kinder-Schlafmedizin. Für die Messung im Schlaflabor erfolgt die stationäre Aufnahme am späten Nachmittag. Am nächsten Morgen kann das Kind meist wieder entlassen werden, so dass in der Regel keine Schulfehlzeiten entstehen.

 

Spezialambulanzen

  • Sprechstunde für Kinder mit Asthma (auch im Kleinkindalter), Heuschnupfen oder anderen allergischen Erkrankungen
  • Sprechstunde für Kinder mit Neurodermitis
  • Sprechstunde für Kinder mit seltenen Lungenerkrankungen
  • Sprechstunde für Kinder mit Mukoviszidose
  • Schlaflaborambulanz

(Hochschulambulanz, Anmeldung unter der Tel.06421/58-62668, montags - donnerstags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr und freitags von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr)

 

Behandlungsspektrum

Wir behandeln das ganze Spektrum von akuten und chronischen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege bei Kindern und Jugendlichen:

  • Akute infektiöse Erkrankungen der oberen Atemwege und unteren Atemwege
  • Aspirationsereignisse
  • Cystische Fibrose (Mukoviszidose)
  • Chronisch produktive Lungenerkrankungen (Bronchiektasen)
    • Primäre Ciliäre Dyskinesie,
    • Primäre oder sekundäre Immundefekte
  • Obstruktive Atemwegserkrankungen
    • Bronchiolitis, obstruktive Bronchitis
    • Asthma bronchiale
  • Fehlbildungen der Lunge
    • Bronchogene Zysten, Lungenzysten, kongenitale zystisch adenomatoide Malformation, Lungensequestration, kongenitales lobäres Emphysem, Lungenagenesie, Lungenaplasie, Lungenhypoplasie, Lymphangiektasie der Lunge, Chylothorax, Spontanpneumothorax
  • Primäre Erkrankungen des Lungenparenchyms
    • Interstitielle Pneumopathien, exogen allergische Alveolitis, Alveolarproteinose, Lungenhämosiderose, Mikrolithiasis, Lipidpneumonien
  • Systemerkrankungen mit Lungenbeteiligung
    • Sarkoidose, Bronchiolitis obliterans nach Organtransplantation, angeborene Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen von Mediastinum und Pleura
  • Atemregulationsstörungen
    • Genetisch bedingte Erkrankungen, Undine Syndrom