A A A

Feier zur Eröffnung der Jugendlichenstation D

Am 2. Juli wurde die Eröffnung der Jugendlichenstation D gefeiert

Mit ca. 80 Gästen, Kooperationspartnern von Jugendämtern, Jugendhilfeeinrichtungen, Beratungsstellen und weiterführenden Schulen, Ärzten, Kinder- und Jugendlichenpsycho-therapeuten, Psychologischen Psychotherapeuten, Ehrengästen, ehemaligen und aktuellen Mitarbeitern der Klinik wurde die Eröffnung der Jugendlichenstation D mit 12 vollstationären Behandlungsplätzen für 13- bis 18-jährige Patienten mit psychiatrischen Störungen gebührend gefeiert.

Nach einem Grußwort von Frau Landrätin Kirsten Fründt (Foto 1), die insbesondere die sehr gute Kooperation und Zusammenarbeit mit allen, denen das Wohl von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt, betonte und weiteren Grußworten der Herren Oberbürgermeister Egon Vaupel, Dr. Gunther Weiß (Kaufmännischer Geschäftsführer des Universitätsklinikums Marburg) und Michael Reinecke (Pflegedirektor am Universitätsklinikum Marburg) wurden in Übersichtsreferaten die Bedeutung der Adoleszentenpsychiatrie und das neue Konzept der Station D vorgestellt. Oberbürgermeister Vaupel überreichte Prof. Dr. Katja Becker (Foto 2) Gutscheine für freien Eintritt in das Marburger Schwimmbad Aquamar, um hiermit sowohl die therapeutische Arbeit mit den jugendlichen Patienten als auch deren aktive Freizeitgestaltung in Marburg zu unterstützen. Hierfür danken wir ganz herzlich!

Nach den Übersichtsvorträgen von Herrn Dr. Andreas Thum (Oberarzt der Jugendlichenstation D) und Herrn Thomas Krämer (Stationsleitung der Jugendlichenstation D) und einer kurzen Vorstellung des motivierten neuen Teams im Hörsaal erfolgte die Besichtigung der neuen Station im 3. Stock des Haupthauses im Zentrum für Psychische Gesundheit (Foto 3). Die Ausstattung der hellen, freundlichen und jugendlichengerechten Station mit einem großen Aufenthalts- und Essraum und mehreren Ein- und Zweibettzimmern mit dazugehörigen Nasszellen wurde sehr gut aufgenommen und wir freuen uns, unsere jugendlichen Patienten bis zum Neubau der Klinik hier leitliniengerecht und mit guten Konzepten behandeln zu können!


Grußwort von Landrätin K. Fründt


Oberbürgermeister E. Vaupel
übergibt Gutscheine an Frau Prof. Dr. Becker


Viel Lob bei der anschließenden Stationsbesichtigung