A A A
-->

Ergotherapie

Im Bereich der Ergotherapie werden die Kinder und Jugendlichen mit gestalterischen und handwerklichen Tätigkeiten ihrem Alter und ihrer Möglichkeiten entsprechend individuell gefördert.
 
Die Ergotherapie ist Teil der Therapie von Patienten mit unterschiedlichen Diagnosen im Rahmen der multimodalen Therapie im multiprofessionellen Team.
Für die offenen Stationen findet die Ergotherapie in einem gut ausgestatteten  Werkraum oder dem Spieltherapie- Raum statt, die sich im „Haus Bethanien“ befinden. Für Jugendliche der Akutstation gibt es einen zusätzlichen Raum in der Station.
Es werden sowohl Einzelförderung als auch Gruppentherapien angeboten. Bei jüngeren Patienten stehen das Spiel und die Spielentwicklung im Vordergrund, welche durch entsprechende Angebote gefördert werden.
Im Austausch zwischen Ergotherapeutin und den Kindern und Jugendlichen werden Anregungen und Ideen einbezogen und handwerklich umgesetzt. Die Vielfalt des praktischen Tuns beim Malen, Gestalten mit Ton, Buchbinden und Gartenarbeit sowie vieles mehr, ermöglichen sinnbezogene Erfahrungen die ganzheitlich die Persönlichkeit ansprechen und Fähigkeiten stärken.

Mögliche Ziele in der Ergotherapie:

  • Entfaltung von kreativen Ausdrucksmöglichkeiten
  • Selbstsicherheit gewinnen durch basale Sinnes- und Körpererfahrungen
  • eine Auseinandersetzung mit Konflikten und Gefühlen
  • Konzentrationsfähigkeiten fördern
  • Selbsteinschätzung üben
  • Probleme ausdrücken sowie Lösungsstrategien erlernen und erproben
  • soziale Kompetenzen und Fähigkeiten entwickeln
  • neue Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten erschließen
  • ein adäquates Selbstbild erlangen und eine realistische Zukunftsperspektive  entwickeln
  • u.v.a.